Aktualitäten
19. Januar 2020
Telepolis

Indien: Weiter rudern in der Kloake

■ heise online
Im südindischen Chennai wird schon eine effiziente Lösung praktiziert, um Indiens Wasserkrise zu beenden. Lieber wird aber in fragwürdige Großprojekte investiert, während sich die Abwasserflüsse und Kloakenseen ausbreiten
Jungle World

Die Wahrheit im Mund des Präsidenten

■ Irene Eidinger
2020/03 | dschungel | Jill Lepores »Diese Wahrheiten. Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika« Die US-amerikanische Historikerin Jill Lepore hat ein fulminantes ­Porträt der USA vorgelegt. Auf über 1 000 Seiten schildert sie anhand ­einer Vielzahl von Figuren die Geschichte der Vereinigten Staaten von den Anfängen bis zur Gegenwart. Es wimmelt in »Diese Wahrheiten« nur so von zwielichtigen Gestalten, Abenteurerinnen, Glücksjägern und (...)
amerika21

Kritik an Export hochtoxischer Pestizide aus der Schweiz und der EU nach Brasilien

■ ehaule
Doppelstandards beim Schutz von Gesundheit und Umwelt. Proteste gegen brasilianische Agrarministerin am Rande der Grünen Woche Zürich/Berlin. Die Schweizer Organisation Public Eye wirft dem Agrarkonzern Syngenta vor, tonnenweise das hochgiftige Insektizid Profenofos aus der Schweiz nach Brasilien zu exportieren, allein 37 Tonnen im Jahr 2018. Dieses Insektizid, ein Organophosphat, ist auf Schweizer Böden wegen seiner Gefährlichkeit für Mensch und Umwelt seit 2005 verboten. (...)
amerika21

Nicaragua: Opposition startet neues Wahlbündnis gegen Ortega

■ cklar
Managua. Die Führer der beiden aktuell bekanntesten Organisationen der Opposition in Nicaragua haben am Freitag die Bildung einer großen Nationalen Koalition (CN) angekündigt. Mit diesem Zusammenschluss wollen sie "den Kampf gegen die Regierung Daniel Ortega stärken, die Wahlen 2021 gewinnen und das Land wieder aufbauen". Die eigentlich schon seit längerem kooperierenden... weiterlesen auf amerika21.de (...)
Jungle World

Abhängig von Unabhängigkeitsparteien

■ Gaston Kirsche
2020/03 | Ausland | Spaniens neue linke Regierung ist vom Wohlwollen der Regionalparteien abhängig In Spanien steht Pedro Sánchez der ersten linken Koalitionsregierung seit dem Bürgerkrieg vor. Das Bündnis aus PSOE und UP hat allerdings keine absolute Mehrheit im Parlament und ist auf die Unterstützung separatistischer und regionaler Parteien angewiesen. Von Gaston (...)
Jungle World

In tosenden Noise-Schluchten

■ Patrick Viol
2020/03 | dschungel | Rezension des neuen Album der japanischen Noise-Band OOIOO Mit ihrem neuen Album »Nijimusi« errichtet die japanische Noise-Rock-Band OOIOO einen musikalischen Erfahrungsraum des Übergangs. Von Patrick Viol
amerika21

Argentinien: Netflix-Serie rollt Fall Nisman auf

■ ehaule
Mainz/Buenos Aires. Fünf Jahre nach dem Tod von Alberto Nisman in Argentinien hat die Doku-Reihe "The Prosecutor, the President and the Spy" erneut international Aufmerksamkeit auf den Fall um den unaufgeklärten Tod des Staatsanwalts gelenkt. Der britische Filmemacher Justin Webster und die deutsche Gebrüder Beetz Filmproduktion fügen in ihrer sechsteiligen Netflix-Dokumentation... weiterlesen auf amerika21.de Argentinien (...)
Telepolis

Aufmarsch von Neonazis, Rechtsextremisten und Milizen am Montag in Virginia erwartet

■ heise online
Eine Protestveranstaltung in Richmond gegen strengere Waffengesetze, könnte zu einem zweiten Charlottesville werden, Trump unterstützt die Waffenfans und Rechtsextremisten wieder
Telepolis

Israels Singularität

■ heise online
Identitäten gibt es viele. Singularität nur einmal. Ich kenne zwei: … - und Israel
Radio Dreyeckland

DWD meldet "dramatische Häufung" klimatischer Extrem-Ereignisse

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldet eine deutliche Beschleunigung der klimatischen Veränderungen. Demnach war das Jahr 2019 das drittwärmste in den vergangenen 138 Jahren. Erneut war es 2019 wie in den meisten der vorangegangenen Jahre auch wieder zu trocken.
Radio Dreyeckland

Deutschland immer noch Netto-Strom-Exporteur

Laut den aktuellen Zahlen der Bundesnetzagentur exportierte Deutschland auch 2019 unterm Strich mehr Strom als importiert wurde. Obwohl die Strom-Exporte 2019 zurückgingen, bleibt Deutschland ein großer Netto-Strom-Exporteur. Dies traf auch schon im Jahr 2011 zu, als die deutschen Mainstream-Medien im September in einer konzertierten Aktion die Lüge verbreiteten, nach der Stilllegung von 8 der 17 deutschen Atom-Reaktoren sei Deutschland von Strom-Importen (...)
Radio Dreyeckland

'spiegel'-Gate | Atomkraft-Propaganda im 'spiegel' nach finanziellen Zuwendungen von Bill Gates

Am 14. Dezember erschien Ausgabe 51/2019 des ehemaligen Nachrichtenmagazins 'der spiegel' mit der Anti-Atomkraft-Sonne auf der Titelseite. Doch anders als beim Original war hier zu lesen "Atomkraft? Ja Bitte" statt dem bekannten "Atomkraft? - Nein Danke". Und auf sieben Seiten findet sich in dem Heftchen seichte Propaganda der Kernkraft-Kirche. Wie kam es hierzu?
18. Januar 2020
Radio Dreyeckland

Mädchenmusik 49- coole cover

Sechzig Minuten Coverversionen interpretiert von Musikerinnen. Playlist:
Radio Dreyeckland

Radio Ech (russisch) 18.01.2020 - Die Vergangenheit aus der Ich-Perspektive / Прошлое от первого лица

Seit 2015 existiert im russischsprachigen Internet das rinfache und zugleich geniale Projekt Prozhito ("gelebt"). Über 750 Ehrenamtliche digitalisieren und veröffentlichen seitdem Tagebücher aus allen Epochen und Regionen der ehemaligen Sowjetunion sowie der Diaspora der Völker der UdSSR. Der Gründer und Leiter des Projekts Misha Melnichenko erzählt Radio Ech über die Entstehung von Prozhito, dessen Gegenwart und Pläne für die (...)
Nochrichten.net

WiderstandsChronologie 5.–18. Jänner 2020

■ nochrichten
Willkommen bei der WiderstandsChronologie. Heute unter anderem über rechtsextreme Proteste gegen Türkisgrün, eine Mahnwache für Julian Assange und eine Kundgebung für ökosoziale Politik. *** 7. Jänner: Rechtsextreme Proteste gegen neue Bundesregierung Als am 7. Jänner die neue Bundesregierung angelobt wurde, gab es heuer keine Proteste. Der Jubel hielt sich aber auch in überschaubaren Grenzen. Am Abend des 7. Jänner hielten aber Rechtsextreme eine Kundgebung gegen Schwarzgrün ab. Sie nannten sich (...)
Telepolis

Schwere Zeiten für Labour

■ heise online
Die britischen Parlamentswahlen haben die politische Landkarte drastisch verändert
Telepolis

Beitragsgarantie für Lebensversicherungen ist für die Finanzkonzerne ein Klotz am Bein

■ heise online
BlackRocks Angriff auf die Rente - Teil 2
Telepolis

Schulstreiks: Schüler geben nicht auf

■ heise online
In Hamburg und Bayern sollen die Wahlen zur "Klimawahl" gemacht werden
Radio Dreyeckland

Jazz News, Samstag, 18.01.2020, 10 Uhr

Tyshawn Soy, ein amerikanischer Schlagzeuger,..... trommelt nicht nur virtuos, sonder ist auch als Komponist, Pianist und Posaunist tätig. Er spielte bereits eine stattliche Anzahl von CD`s ein, u.a. in Projekten von Steve Coleman, Anthony Braxton, Steve Lehmann oder Vijay Iyer. In der heutigen Sendung soll es um seine eigene Musik gehen, die eher verhalten, teils meditativ ist und dennoch spannungsgeladen daherkommt. Vielleicht eine Art `Low Free Jazz`im Sinne des AACM. Wir hören (...)
Jungle World

Die Ayatollahs werden nervös

■ Jörn Schulz
2020/03 | Ausland | Das iranische Regime zeigt Verfallserscheinungen Der Umgang mit dem Abschuss eines ukrainischen Verkehrsflugzeugs offenbart Verfallserscheinungen im iranischen Regime. Das bietet der Opposition neue Chancen. Von Jörn Schulz
Jungle World

Denkt ihr auch mal an die Queen?

■ Elke Wittich
2020/03 | dschungel | Die Queen wird vernachlässigt Muss man sich nun eigentlich wirklich mit Meghan und Harry beschäftigen? Also ­damit, dass zwei erwachsene Ohnehin-schon-Millionäre nun beschlossen haben, ihr eigenes Geld zu verdienen? Eigentlich nicht, wobei es andererseits auch überhaupt nicht schön ist, dass sie die Queen verärgert haben. Von der Queen gibt es die wundervolle Geschichte, wie sie im Jahr 2003 den damaligen saudischen (...)
Jungle World

»Affinität zur NS-Ideologie«

■ Philip Idel
2020/03 | Hotspot | Small Talk mit Joachim Brenner vom »Förderverein Roma« über die geplante Auflösung eines Wohnwagenplatzes in Frankfurt am Main Kürzlich protestierten Verbände und Einzelpersonen in einem offenen Brief gegen die geplante Auflösung der »Wohngemeinschaft Bonameser Straße« in Frankfurt am Main. Auf dem 1953 errichteten Wohnwagenplatz wurde das sogenannte fahrende Volk angesiedelt. Mittlerweile stehen überwiegend kleinere Häuser auf (...)
amerika21

Argentinien: Kein diplomatischer Status mehr für "Sondergesandte" von Guaidó

■ ehaule
Buenos Aires. Das Außenministerium von Argentinien hat formell die "diplomatische Sondermission" von Elisa Trotta beendet. Sie war im Januar des vergangenen Jahres von Venezuelas selbsternanntem Interimspräsidenten Juan Guaidó als seine "Gesandte" eingesetzt und von der rechtskonservariven Regierung unter Mauricio Macri anerkannt worden. Der Außenminister der neuen Mitte-links... weiterlesen auf amerika21.de Argentinien (...)
amerika21

Kuba muss Gasversorgung einschränken

■ ehaule
Havanna. Wie staatliche kubanische Medien informiert haben, wird es demnächst Probleme bei der Versorgung mit Flüssiggas auf der Insel geben. In Folge der im November verhängten US-Sanktionen gegen den einzigen Lieferanten Panamericana S.A. hat sich dieser Ende des vergangenen Jahres aus dem Geschäft mit Kuba zurückgezogen. Wie das Onlinemagazin Cubadebate berichtet, "haben... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Putsch-Regierung in Bolivien schickt wieder Militär auf die Straße

■ ehaule
Soldaten marschieren in allen Provinzen und großen Städten auf. Basisorganisationen bestimmen Kandidaten für Präsidentschaftswahl La Paz. Offenbar aus Furcht vor Protesten hat die De-facto-Regierung unter Jeanine Áñez begonnen, die Provinzen und wichtigen Städte Boliviens erneut zu militarisieren. Seit dem 22. Januar 2010 wird in Bolivien jedes Jahr der "Tag des plurinationalen Staates" mit landesweiten Märschen, Kundgebungen und Feierlichkeiten begangen. Auch in (...)
Telepolis

Soleimanis "untold facts"

■ heise online
Soleimani gab der Webseite des iranischen Staatsoberhaupts im letzten Herbst ein Interview. Heute kann es als sein politisches Testament gelesen werden
Telepolis

Klimanotstand in der Weltgesellschaft

■ heise online
Weil die Europäer in der Klimapolitik ihre imperiale Lebensweise retten wollen, werden auf anderen Kontinenten Ökosysteme und nachhaltige Kulturen geopfert
Telepolis

Irans unterirdische "Raketenstädte"

■ heise online
Tief unter Bergen hat der Iran seit 30 Jahren Tunnels gegraben, um dort, geschützt vor Angriffen mit bunkerbrechenden (Atom)Waffen, einsatzbereite Kurz-, Mittel- und Langstreckenraketen zu lagern
17. Januar 2020
Radio Dreyeckland

Kom Karussell 17.01.2020

Radio Dreyeckland

O-Ton Playback 17.01.2020

Le Monde diplomatique

L’univers télévisé du « porno » immobilier

■ Aditya Chakrabortty
A l'aube du XXIe siècle, une espèce inconnue commença à proliférer sur les petits écrans britanniques. Ses représentants ressemblaient à s'y méprendre aux spectateurs dont ils envahissaient le salon : mêmes calvities naissantes, même léger surpoids. Une seule chose les séparait du commun des mortels : le (...) / Royaume-Uni, Audiovisuel, Finance, Spéculation - 2008/12
Radio Dreyeckland

Infomagazin 17.01.2020

Telepolis

Ukraine: Ein "primitives Wirtschaftsverständnis", ein "sogenanntes Rücktrittsgesuch" und ein Oligarch

■ heise online
Der ukrainische Ministerpräsident hat seinen Rücktritt angeboten, nachdem ein Video öffentlich wurde, in dem er sich über das Wirtschaftsverständnis des ukrainischen Staatspräsidenten Selenskyj äußert
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Freitag 20.Januar 1995

Fr 20.01.95 0.   Intro 2:21
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Freitag 20.Januar 1995

Fr 20.01.95 0.   Intro 2:21
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Freitag 20.Januar 1995

Fr 20.01.95 0.   Intro 2:21
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Freitag 20.Januar 1995

Fr 20.01.95 0.   Intro 2:21
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Freitag 20.Januar 1995

Fr 20.01.95 0.   Intro 2:21
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Freitag 20.Januar 1995

Fr 20.01.95 0.   Intro 2:21
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Freitag 20.Januar 1995

Fr 20.01.95 0.   Intro 2:21
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Freitag 20.Januar 1995

Fr 20.01.95 0.   Intro 2:21
ANDI - Alternativer Nachrichtendien

ANDI 106 – 17. Jänner 2020: Mülkiye zurück in Wien, FPÖ gegen Radio Orange, LINKS-Gründungsversammlung, Workers for Future über Türkisgrün …

■ ANDI Alternativer Nachrichtendienst
Zurück in Wien: Mülkiye Laçin  Am Sonntag kam die Pädagogin, Feministin, Schauspielerin Mülkiye Laçin nach einem halben Jahr, in dem sie nicht die Türkei verlassen durfte, endlich wieder in Wien an. Johanna Pauls traf sich mit Mülkiye und sprach über ihr Verfahren, die gegen sie gerichteten Vorwürfe und ihre Anliegen. Das Interview musste aus Zeitgründen für die Sendung gekürzt werden. Die Kurzfassung ist hier in der Aufzeichnung der Gesamtsendung zu hören. Um das gesamte Interview zu hören oben bitte (...)
Le Monde diplomatique

La « stratégie de Schéhérazade »

■ Christian Salmon
« Raconter des histoires fabuleuses » pour faire oublier une politique condamnée, telle serait la « stratégie de Schéhérazade » du président des Etats-Unis. Ce dernier a grand besoin de fables tant son impopularité est prononcée... Mais ailleurs, quand un chef de l'Etat nouvellement élu part récupérer des (...) / États-Unis, Irak, Communication, Politique, Stratégie, Infoguerre - 2007/12
Telepolis

Griechenland bekommt eine Staatspräsidentin

■ heise online
Mitsotakis schlägt eine Richterin für das höchste Staatsamt vor
Radio Dreyeckland

Musikmagazin | Playlist | Freitag 17. Januar 2020 | 17-18 Uhr

Die Verschmelzung von Emo und Shoegaze gelingt Floral Tattoo auf ihrem neuen Album „You Can Never Have A Long Enough Head Start“ ganz hervorragend. Der texturierte, eingängige Noise Pop, den die Band praktiziert, funktioniert und die immersiven und emotionalen Wellen dissonanter Gitarren sorgen für ein einzigartiges Hörerlebnis.
Telepolis

Rentensteuer "weit entfernt von jeder Vorstellung von Gerechtigkeit"

■ heise online
Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner Deutschlands kritisiert die Praxis als "existenzgefährdend"
Radio Dreyeckland

Bluesclubradio

Sozialismus

Exekution via Ramstein

Seit der islamischen Revolution 1979, die zur Beendigung der iranischen Monarchie führte, und der Machtübernahme durch Ajatollah Ruhollah Chomeini tragen die politischen Kräfte in Washington und Teheran ihren Konflikt mehr oder weniger offen aus. Mit der Kündigung des zwischen dem Iran und den fünf UNO-Vetomächten sowie Deutschland abgeschlossenen »Internationalen Atomabkommens« im Mai 2018, in dem sich der vorderasiatische Staat verpflichtet hatte, sein Atomprogramm so zu gestalten, dass das Land (...)
Telepolis

Dschungel Internet, sprechende Katzen und der schlechteste Witz der Welt

■ heise online
YouTube und Co. - unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau
Mosaik — Politik neu zusammensetzen

So will Barcelona die klimagerechteste Stadt der Welt werden

Unter dem Druck der Klimabewegung überbieten sich Staaten und Städte mittlerweile gegenseitig im Ankündigen großer Klimaziele, an Ernsthaftigkeit und konkreten Maßnahmen fehlt es jedoch oft. Nun hat Barcelona den Klimanotstand erklärt – und zeigt ein Verständnis der Klimakrise, das zum Vorbild werden könnte. Barcelona hat am Mittwoch den Klimanotstand erklärt und damit eine Hauptforderung von Fridays for Future und Extinction Rebellion umgesetzt. Mit der Erklärung ist die Stadt weder besonders früh (...)
Telepolis

Libyen: Milizen sollen entwaffnet werden

■ heise online
Berliner Konferenz will dafür sorgen, dass Libyen nicht das "nächste Syrien" wird
Radio Dreyeckland

Besonders bei der Datenübermittlung an andere ausländische Geheimdienste liegt viel im Argen

Das Bundesverfassungsgericht hat am Dienstag und Mittwoch die Verfassungsbeschwerde gegen das BND-Gesetz in der 2016 reformierten Fassung verhandelt. An den beiden Prozesstagen am 14. und 15. Januar ging es um die Überwachung von Nachrichten zwischen Ausländer*innen, besonders von Journalist*innen. Das Bundesverfassungsgericht muss die Frage beantworten: Gilt das Brief- und Fernmeldegeheimnis auch für Staatsbürger*innen anderer (...)
Radio Dreyeckland

"Für fachliche Debatten ist in der sozialen Arbeit keine Zeit"

Der AkS, der Arbeitskreis kritische Soziale Arbeit, hat gemeinsam mit der anarchosyndikalistischen Gewerkschaft FAU eine Umfrage zu den Arbeitsbedingungen in der Sozialen Arbeit in Freiburg und der Region gemacht und die Ergebnisse vor kurzem veröffentlicht. Der AkS ruft zur Gründung von Betriebsgruppen auf, um Verbesserungen kollektiv durchzusetzen. Am 22.
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Donnerstag, 19.01.2020

Do 19.01.95 0.   Intro V   Do 19.01.95 1   Auschwitz- 50. Jahrestag der Befreiung und der IG Farben-Konzern in seiner Verquickung mit dem NS-Faschismus, Interview mit Otto Köhler, konkret als Satiriker
Radio Dreyeckland

Focus Europa Nachrichten vom Freitag, den 17. Januar 2020

Kroatien: Zunehmende Gewalt gegen Migrant*innen an der Grenze Türkei: Nach Gerichtsurteil ist die Wikipedia wieder online Australien: Regen bringt kaum Erleichterung in Australien für Brandregionen
Jungle World

Erdogans neoosmanische Politik

■ Jan Keetman
2020/03 | Thema | Erdoğan beschwört für die türkische Intervention in Libyen die osmanische Geschichte Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan interveniert mit türkischen Soldaten und syrischen Söldnern in Libyen. Zur Legitimation beruft er sich auf das Osmanische Reich. Von Jan Keetman
Jungle World

Wagner machts möglich

■ Ute Weinmann
2020/03 | Thema | Putin inszeniert sich als Retter im Nahen Osten Offiziell hat Russland keine Kämpfer nach Libyen entsandt. Aber die Präsenz russischer Söldner dort ist mittlerweile unbestreitbar. Von Ute Weinmann
Jungle World

Unerträgliches Verhalten

■ Anke Schwarzer
2020/03 | Inland | Der Hamburger Prozess gegen ­den ehemaligen KZ-Wachmann Bruno D. Ein Historiker hat den in Hamburg angeklagten Bruno D. schwer belastet. Dem früheren KZ-Wachmann wird Beihilfe zum Mord in mehr als 5 230 Fällen vorgeworfen. Von Anke Schwarzer
Telepolis

Braunkohle-Ausstieg: Zukunftsverweigerung

■ heise online
Die Vereinbarung der Kanzlerin mit den Bundesländern zementiert den Abschied von den Pariser Klimaschutzzielen
die tiwag.org

Tagebuch: Landesrätin Zoller-Frischauf wünscht, zurücktreten zu dürfen

Landesrätin Zoller-Frischauf wünscht, zurücktreten zu dürfen
amerika21

Bolivien: Ex-Innenminister der Regierung Morales im Krankenhaus verhaftet

■ ehaule
La Paz. Carlos Romero, der frühere Innenminister der Regierung von Präsident Evo Morales, ist am Dienstag in einem Krankenhaus in La Paz festgenommen worden. Er befand sich wegen gravierender Gesundheitsprobleme in ärztlicher Behandlung. Romero, der ab 2011 Innenminister war, sollte am Montag vor der Staatsanwaltschaft aussagen, war dazu nach eigenen Angaben jedoch aus... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Honduras: Eskalierende Gewalt, Rassismus und Straflosigkeit

■ ddreissig
Erneut Morde an afro-indigenen Aktivisten. Gewalt gegen Bewohner von Masca soll im Zusammenhang mit geplanter Arbeits- und Wirtschaftszone stehen. Gesetzesprojekt "zur Befragung" umstritten Dublin/San Pedro Sula. Im neuen globalen Bericht der Organisation Frontline Defenders zur Situation der Menschenrechtsverteidiger sind 31 Morde an honduranischen Aktivisten dokumentiert. Demnach hat sich die Zahl im Vergleich zum Vorjahr vervierfacht. Das zentralamerikanische Land (...)
amerika21

Umfrage in Mexiko: Große Zustimmung für Präsident López Obrador

■ ehaule
Mexiko-Stadt. Gut ein Jahr nach seinem Amtsantritt genießt der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador (Amlo) hohe Zustimmungswerte in der Bevölkerung. Wie die Tageszeitung El Financiero berichtet, sprachen sich bei einer im Dezember im Auftrag des Mediums durchgeführten Telefonumfrage 72 Prozent positiv zur Arbeit López Obradors aus – um vier Prozentpunkte mehr als... weiterlesen auf amerika21.de (...)
Telepolis

Diktiert die Sonne unser Klima?

■ heise online
Viele sogenannte Klimaskeptiker sehen in der Sonne und nicht im Menschen die Hauptverursacherin der Klimaerwärmung. Was ist da dran?
Telepolis

Türkei: Das freie Wort bleibt in Haft

■ heise online
Zwar wird Wikipedia freigegeben, die Repressionen gegen Oppositionelle halten aber ungebrochen an
16. Januar 2020
Radio Dreyeckland

GayMusic - Eine Reise in die Welt des Musicals

Diese Woche haben wir wieder spannende Gäste: das MONDO MUSIKTHEATER ist bei uns im Studio und stellt die Weltaufführung des Musicals „Freiburg liegt am Meer“ vor. Irritierender Weise haben sich darin die Männer selbst abgeschafft …! Was ist passiert? Wir fragen geschockt nach … Und hören mal in die Musik des innovativen Stückes rein – ganz exklusiv!
Radio Dreyeckland

Black Channel 16.01.2020

Radio Dreyeckland

Prozess verdeutlicht psychische Belastung für BewohnerInnen in Landeserstaufnahmestelle

Am Donnerstag stand ein Geflüchteter aus Nigeria vor dem Freiburger Amtsgericht. Ihm wurde vorgeworfen Polizeibeamte im Rahmen einer Zimmerkontrolle in der Freiburger Landeserstaufnahmestelle am 2. November 2018 tätlich angegriffen zu haben. 110 Tagessätze sah der Strafbefehl der Staatsanwaltschaft vor. Zimmerkontrollen in der LEA finden laut Regierungspräsidium Freiburg stets freiwillig statt. Dazu passen Berichte, wonach das Zimmer nach dem dritten Klopfen auf jeden Fall betreten wird, (...)
Telepolis

Zerstörer: Chinesen haben jetzt den stärksten

■ heise online
Das Tarnkappenschiff Nanchang verfügt über 112 Raketensilos, die amerikanische Zumwalt-Klasse nur über 80
Radio Dreyeckland

Fokus Südwest 16.01.2020 Nachrichten

Nachrichten: # Breisgau-S-Bahn braucht Nachbesserung   Als Jahrhundertereignis gefeiert und am 15. Dezember 2019 gestartet ist die Freude über die durchgehende und elektrifizierte Bahnverbindung zwischen dem Schwarzwald und dem Kaiserstuhl inzwischen Ernüchterung gewichen. Verspätungen und Zugausfälle sind die hervorstechensten Eigenschaften der Breisgau-S-Bahn. Die Betreiber der S-Bahn wissen keinen Rat. Die Bahn hat hat es nicht geschafft in 36 Monaten von Diesel- auf Elektrozüge (...)
Le Monde diplomatique

Les facettes de l’individu empêtré dans l’individualisme

■ Evelyne Pieiller
Voici une trentaine d'années, pourquoi a-t-on décidé de proposer des poussettes où l'enfant désormais tournerait le dos à ses parents ? Pourquoi la « transparence » semble-t-elle une vertu quasi rédemptrice ? Pourquoi celui qui naguère s'appelait assez clairement « chef du personnel » a-t-il été (...) / Idées, Société - 2007/03
Radio Dreyeckland

Fokus Südwest 16.01.2020

Berichte: ## S21 Diskussion ohne Bahnbeteiligung Wie leistungsfähig wird die unterirdische Bahnstadion Ein Gespräch mit Werner Sauerborn, Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21   ## Die Polizei: Im Handgemenge der politisierten Interessenlagen Ein Interview mit Martin Kirsch von PolizeiGrün über informelle Strukturen der Behörden Ein zweiter Teil ist bei Radio Dreyeckland Morgenradio vom 16. Januar nachzuhören.     ## Verurteilt wegen einer Beteiligung an Freiburger Anti-AfD Demo (...)
Telepolis

Grüne Geschichtsretuschen

■ heise online
Die linke Geschichte der Grünen wird zum 40ten Jubiläum der Umweltpartei nicht mehr bekämpft, sondern einfach totgeschwiegen
Radio Dreyeckland

Auftakte 16.01.2020

Radio Dreyeckland

Musikmagazin 16.01.2020

Telepolis

Indien will Pakistan isolieren

■ heise online
Indien knüpft am endlosen Narrativ des Kriegs gegen den Terrorismus an, um Pakistan zu isolieren. Chinas Antrag auf eine internationale Lösung wird von den Vereinten Nationen abgelehnt
Hintergrund

Iranische Verhältnisse

■ dennis
Symbolbild Eskalation am Golf … Mullah-Regime entführt Öltanker … Gefahr für die Weltwirtschaft …» Als am 19. Juli iranische Truppen in der Meerenge von Hormus einen britischen Öltanker festsetzten, überschlugen sich die Meldungen und Sondersendungen in den westlichen Medien. Eine andere Nachricht aus der Region ging währenddessen vielerorts unter: «Twitter blockiert iranische Staatsmedien», tickerte die Nachrichtenagentur AFP am 21. Juli, zwei Tage nach der Festsetzung der «Stena Impero». Was auf den (...)
Radio Dreyeckland

Bürgerprotest versus Windbürgergeld

Der Aufbau von Windenergieanlagen schwächt sich ab. Nun soll ein Windbürgergeld den Protest gegen den Aufbau von Windenergietürmen besänftigen. Eine Lösung? Sylvia Pilarsky-Grosch, Landesgeschäftsführerin  BUND Baden-Württemberg zu den Umsetzungsproblemen bei der Gewinnung  von Windenergie.
Telepolis

Grönlands und Norwegens "Gretas"

■ heise online
Auch die beiden Länder haben zwei junge Aktivistinnen, die sich für das Klima engagieren und landesweit eine mediale Wirkung haben
Radio Dreyeckland

Feuriger Protest in Niger, tragischer Tod im Flugzeugfahrgestell

Antira-Wochenschau Kalenderwoche 3
Radio Dreyeckland

Frantic Freakshow, Freitag, 17. Januar 2020, 21 h - 22.30 h

Heimatklänge: Deutsch-Punk im Jahr 2020 von Oiro („Ich hasse die Musik der Zeit, ich will mich nicht daran gewöhnen“) und von den textlich wie musikalisch auf ihrem Neuwerk "Uthlande" bissig-griffigen Turbostaat. Retro-Rock für die Nimmermüden und Experimentierfreudigen auf dem seinen 25ten Geburtstag feiernden Berliner Label Noisolution auf neuen Alben von Vug und Coogans Bluff.
Telepolis

Russlands Regierungsumbau

■ heise online
Medwedjew tritt nach Putins Ankündigung von Verfassungsänderungen zurück - als neuer Regierungschef ist der bisherige Steuerbehördenchef Michail Mischustin nominiert
Radio Dreyeckland

Im Handgemenge der politisierten Interessenlagen

Ende letzten Jahres gab der stellvertretender Leiter der Direktion Polizeireviere, Armin Bohnert, den Badischen Neusten Nachrichten ein Interview, indem er eigentlich harmlose Aussagen über die Eignung zum Dienst an der Waffe machte.
Radio Dreyeckland

Im Handgemenge der politisierten Interessenlagen

Ende letzten Jahres gab der stellvertretender Leiter der Direktion Polizeireviere, Armin Bohnert, den Badischen Neusten Nachrichten ein Interview, indem er eigentlich harmlose Aussagen über die Eignung zum Dienst an der Waffe machte.
Telepolis

Konflikt mit Iran: Europäische Länder mit Autozöllen erpresst?

■ heise online
EU-Vertreter behaupten, dass Trump mit Zöllen in Höhe von 25 Prozent gedroht haben soll, um die E3 auf die Seite des maximalen Drucks auf Iran zu bringen
Radio Dreyeckland

Tagesinfo von Mittwoch 18.01.1995

Mi 18.01.95 1.   Intro   Mi 18.01.95 2.   Vergewaltigung u. Sexuelle Nötigung bald strafbar? I Mi 18.01.95 3.
Radio Dreyeckland

Focus Europa Nachrichten vom Donnerstag, dem 16. Januar

Bund und Länder einigen sich auf wenig ambitionierten Kohleausstiegsplan Russland: Steuerbeamter soll neuer Regierungschef werden Syrien: heftige Angriffe auf Rebellengebiet Rassistische Ablehnung von Bewerbung um eine Praktikumsstelle  
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Schwarz-grüner Umkehrschub – was bringt das politische Jahr 2020?

■ Martin Wassermair
Die deutliche Zustimmung des Grünen Bundeskongresses zum Regierungsübereinkommen mit der ÖVP hat eine tiefgreifende Veränderung in der Konfiguration der österreichischen Politik besiegelt, an die vor einem Jahr noch nicht zu denken war. Die Differenzen innerhalb der neuen Koalition sind offenkundig, und dennoch werden die rechtskonservative Volkspartei und die linksliberale Ökopartei schon in den ersten Wochen und Monaten beweisen müssen, dass der schwarz-grüne Umkehrschub zu wegweisenden (...)
Telepolis

Europas Universitäten erfinden sich neu

■ heise online
Kann das EU-Programm für "Europäische Universitäten", das einem Vorschlag von Emmanuel Macron entspringt, richtungsweisende Modelle hochschulischer Zusammenarbeit hervorbringen? - Teil 1
amerika21

In Mexiko werden 61.637 Personen vermisst

■ ehaule
Erster offizieller Regierungsbericht zum Stand erzwungenen Verschwindens in Mexiko seit Jahren. Bislang wurden die Daten aus 21 der 32 Bundesstaaten erfasst Mexiko-Stadt. Die mexikanische Regierung hat erstmalig umfangreiche Daten über die Zahl der "Verschwundenen" im Land veröffentlicht. So sind seit 1964 über 60.000 Menschen als vermisst gemeldet und bis heute nicht aufgefunden worden. Drei Viertel der Vermissten sind Männer. Insgesamt 11.000 Verschwundene sind (...)
amerika21

Kolumbien: Bereits zahlreiche Morde an Aktivisten im neuen Jahr

■ ehaule
Bogotá. In den ersten 13 Tagen dieses Jahres sind in Kolumbien 18 Führungspersönlichkeiten sozialer Bewegungen und Menschenrechtsverteidiger umgebracht worden. Es sind dies fünf Personen im Departamento Cauca (Amparo Guegia, Juan Pablo Dicué Guejia, Cristian David Caicedo, Nelson Enrique Meneses, Virginia Silvia), fünf im Departamento Putumayo (Carlos Alonso Quintero, Emilio... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Über 620.000 im Ausland lebende Kubaner besuchten im Jahr 2019 Kuba

■ ehaule
Havanna. Trotz der verschärften Sanktionen der US-Regierung gegen Kuba seit Ende 2017 hat die Besucherzahl der kubanischen Emigranten nicht nachgelassen. Insgesamt haben 623.831 im Ausland lebende Kubaner das Land im Jahr 2019 besucht. Dies sei, "ein Beweis für die Stärkung der Beziehungen der Antillen-Nation zu ihren Staatsangehörigen", betonte Außenminister Bruno Rodríguez... weiterlesen auf amerika21.de (...)
Telepolis

Chinas Grüne Große Mauer

■ heise online
Die Volksrepublik forstet nicht nur großflächig auf, sondern nutzt ihr "Dreifaches Nördliche Schutzgürtel-Programm" auch zur Produktion von Äpfeln, Walnüssen, Kumuldatteln und Esskastanien
Telepolis

USA und China im HRW "World Report 2020"

■ heise online
Human Rights Watch schießt gegen China. Kritik an den USA findet kaum Beachtung. Dabei wiegt sie schwerer
WOZ — Die Wochenzeitung

Schweizer Immobiliengeschäft: Die grosse Umverteilung

■ Yves Wegelin
Die ImmobilienbesitzerInnen ziehen den MieterInnen pro Jahr illegal vierzehn Milliarden Franken aus der Tasche – das will die Wohnungsinitiative bekämpfen, über die Anfang Februar abgestimmt wird. Die Mietexplosion geht auf Kosten einer Mehrheit der Schweizer Bevölkerung.
WOZ — Die Wochenzeitung

Urteil gegen KlimaaktivistInnen: Das Jahr des Ungehorsams

■ Sarah Schmalz
Zwölf Klimaaktivist­Innen, die wegen Hausfriedensbruch und Widerhandlung gegen die Anordnungen der Polizei zu Bussen verurteilt worden waren, wurden nun freigesprochen. Dieser Entscheid ist einmalig und historisch.
WOZ — Die Wochenzeitung

Verkehrspolitik: Zürich im Autowahn

■ Daniel Stern
Seit fünfzig Jahren zerschneidet eine Hochleistungsstrasse das Zürcher Quartier Wipkingen. Nun soll ein Autotunnel her. Doch die Opposition ist gross. Denn damit wird die Verkehrslawine nicht gestoppt – im Gegenteil.
WOZ — Die Wochenzeitung

Unruhen im Iran: «Wir haben hier andere Tote als Generäle»

■ Rania Schwarz
Die Staatstrauer um Kassem Soleimani konnte nur kurz darüber hinwegtäuschen, dass die iranische Regierung unter gewaltigem innenpolitischem Druck steht. Begegnungen in einem gespaltenen Land in turbulenten Zeiten.
WOZ — Die Wochenzeitung

Auf allen Kanälen: Schwabs Fanboys

■ Kaspar Surber
Bessere PR-Sprecher könnte sich das Wef nicht wünschen: Niemand buckelt in so braven Hauptsätzen nach oben wie die Chefredaktoren Christian Dorer und Patrik Müller.
WOZ — Die Wochenzeitung

Mietwohnungsinitiative: «Tiefe Mieten sind die beste Altersvorsorge»

■ Yves Wegelin
Gegen die steigenden Mieten helfen nur mehr Genossenschaftswohnungen, sagt SP-Nationalrätin Jacqueline Badran, Vorstandsmitglied des Mieterinnen-und Mieterverbands. Über die vielen Gründe für ein Ja zur Initiative für «mehr bezahlbare Wohnungen».
15. Januar 2020
Sozialismus

Konjunkturflaute und Überschuss im Staatshaushalt

Die herrschende Allianz aus ökonomischer Wissenschaft und Politik verweist auf die üblichen Faktoren: Handelskonflikte, kriselnde Autobranche, Brexit-Chaos – wegen dieser Faktoren sei die deutsche Wirtschaft so langsam gewachsen wie seit sechs Jahren nicht mehr. 2018 hatte es noch zu 1,5% gereicht, 2017 sogar zu 2,5%. Solche Wachstumszahlen gehören Experten zufolge vorerst der Vergangenheit an, auch wenn die zwischenzeitlich drohende Rezession ausblieb. 2019 war jedoch das zehnte (...)
Telepolis

Genuss in vollen Zügen

■ heise online
Ein Vorzug der Bahn gegenüber den Fernbussen könnte das gastronomische Angebot im Zug sein
Humanistische Union

Erstes Aktiventreffen 2020 am Mittwochabend

Auf unserem Aktiventreffen am Mittwoch, den 15. Januar 2020, um 19.00 Uhr in der...
Le Monde diplomatique

Guy Debord, l’irrécupérable

■ Guy Scarpetta
La publication, en près de deux mille pages, des « Œuvres » de Guy Debord (1931-1994) fournit l'occasion d'aller au-delà de la légende situationniste, et de saisir la prodigieuse cohérence d'une pensée qui, parce qu'elle n'a jamais renié sa dimension révolutionnaire, nous offre les meilleures clés pour (...) / Art, Culture, Idées, Intellectuels - 2006/08 Refuser la fatalité
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Biodiversität in Oberösterreich

■ Anna Fessler
Artensterben in Oberösterreich. Eine hundertseitige Bestandsaufnahme zum Verlust der Biodiversität hat die Zeitschrift ÖKO L in einer Sonderausgabe publiziert. Die ÖKO L wird seit 1979 von der Naturkundlichen Station der Stadt Linz herausgegeben, und ist national als auch international eine der renommiertesten Zeitschriften Österreichs für Naturschutz. Der Bericht liest sich leider wenig erfreulich. Anna Fessler war bei der Pressekonferenz mit Naturschutzreferentin Stadträtin Eva Schobesberger (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Das Große Orchester der Weihnachtshilfe

■ Anna Fessler
Am Sonntag, den 12. Jänner stand ganz Polen im Zeichen des „roten Herz“. Denn an diesem Tag begann die größte Wohltätigkeitsaktion – das Große Orchester der Weihnachtshilfe (auf Polnisch Wielka Orchiestra Swiatecznej Pomocy, abgekürzt WOŚP). Schon zum 28. Mal fanden in vielen polnischen Städten Konzerte, Happenings, Kinderprogramme, Shows, Aufführungen und Feuerwerke statt. Das Große Orchester der Weihnachtshilfe ist die größte nicht-staatliche und nicht-kirchliche Wohltätigkeitsorganisation in Polen. (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Spendenaktion in Polen, grüner Personalwechsel und Biodiversität

■ Anna Fessler
Was sind die Hintergründe der Spendenaktion „Das große Orchester der Weihnachtshilfe“ in Polen? Wer übernimmt bei den Grünen Oberösterreich die Position des ehemaligen Landesrats Rudolf Anschober? Warum ist das Thema Artenvielfalt mindestens genauso wichtig wie der Klimawandel? Das Große Orchester der Weihnachtshilfe Am Sonntag, den 12. Jänner stand ganz Polen im Zeichen des „roten Herz“. Denn an diesem Tag begann die größte Wohltätigkeitsaktion – das Große Orchester der Weihnachtshilfe (auf Polnisch (...)
Le Monde diplomatique

La liberté réduite au portefeuille

■ Martine Bulard
Dans l'art de prendre les Français pour des idiots, les syndicalistes pour des courroies de transmission, et les parlementaires pour des pantins, le couple Macron-Philippe est devenu champion. Pour tenter de casser le mouvement social, le premier ministre a annoncé le retrait — très provisoire — (...) / Retraites, Société, Néolibéralisme, Libéralisme, État, France, Capitalisme, Protection sociale - La valise (...)
Von Unten – Das Nachrichtenmagazin

30 Jahre FIAN

■ RH Redaktion
Im November 2019 feierte die Menschenrechtsorganisation FIAN ihr 30-jähriges Bestehen. FIAN setzt sich in über 50 Ländern auf allen Kontinenten für das Recht auf Nahrung ein und unterstützt Betroffene von Verletzungen des Rechts auf Nahrung bei der Verteidigung ihrer Rechte. Über die Erfolge der drei Jahrzehnte und aktuelle Herausforderungen für die Organisation spricht der ehemaligen FIAN-Geschäftsführerin Brigitte (...)
Von Unten – Das Nachrichtenmagazin

VON UNTEN Gesamtsendung vom 15.1.2020

■ RH Redaktion
# Aktuelle Meldungen # 30 Jahre FIAN Im November 2019 feierte die Menschenrechtsorganisation FIAN ihr 30-jähriges Bestehen. FIAN setzt sich in über 50 Ländern auf allen Kontinenten für das Recht auf Nahrung ein und unterstützt Betroffene von Verletzungen des Rechts auf Nahrung bei der Verteidigung ihrer Rechte. Über die Erfolge der drei Jahrzehnte und aktuelle Herausforderungen für die Organisation spricht der ehemaligen FIAN-Geschäftsführerin Brigitte Reisenberger. # Honduras: „Das Territorium (...)
Telepolis

Wer lügt? Warren oder Sanders?

■ heise online
Bei der letzten Präsidentschaftsdebatte der Demokraten vor Beginn der Vorwahlen stritten die Zweit- und Drittplatzieren
Humanistische Union

Hamburg: Umstrittenes Verfassungsschutzgesetz beschlossen

Bürgerrechtsorganisationen üben scharfe Kritik und kündigen Verfassungsbeschwerde an
Radio Dreyeckland

BVerfG verhandelt das BND-Gesetz -Tag II

Das Bundesverfassungsgericht verhandelt heute (15. Januar) weiterhin die Verfassungsbeschwerde gegen das BND-Gesetz in der 2016 reformierten Fassung. An den beiden Prozesstagen am 14. und 15. Januar geht es um die Überwachung von Nachrichten zwischen Ausländer*innen, besonders von Journalist*innen. Ausführlicher Beitrag im Morgenradio am Freitag! https://rdl.de/programm/tag/2020-01-10
Radio Dreyeckland

Mein Grundeinkommen für 365 Tage

      Das bedingungslose Grundeinkommen ist heute ein vieldiskutiertes Thema. Praktisch umgesetzt hat der Verein „mein-grundeinkommen“ die Idee in eine kleine Teilrealität. Was machen Menschen, wenn sie für ein Jahr jeden Monat 1000 Euro erhalten? „mein-grundeinkommen“ sammelt Geld, verlost und gibt Menschen für ein Jahr eben diese bedingungslose Grundsicherung. Am 20. Januar 2020 ist wieder Verlosung.   Michael Bohmeyer im Gespräch mit RDL.   www.mein-grundeinkommen.de  
transform!at

LINKS-Gründungskonferenz in Wien

Am 10./11. Jänner fand in Wien die LINKS-Gründungsversammlung statt. Bei der Eröffnung am Freitag, es dürften circa 450 Personen anwesend gewesen sein, konnten auch KPÖ-Landessprecher Didi Zach und die stellvertretende Bundessprecherin der KPÖ, Melina Klaus, das Wort ergreifen.--> siehe http://wien.kpoe.at/article.php/-die-muhen-der-ebene-liegen-noch-vor-unsAm 2 Konferenztag war die Beteiligung wesentlich geringer - bei der Wahl der SprecherInnen wurden nur knapp 200 Stimmen abgegeben. (...)
Le Monde diplomatique

Un monde polyglotte pour échapper à la dictature de l’anglais

■ Bernard Cassen
Pour toutes les élites « offshore » de la planète, l'usage de l'anglais est le premier des signes de reconnaissance. Il existe un lien logique entre la soumission volontaire ou résignée à l'hyperpuissance américaine et l'adoption de sa langue comme unique outil de communication internationale. Or le (...) / Europe, Intégration régionale, Identité culturelle, Langue - 2005/01 Utopies et (...)
Telepolis

Mehr Kaufkraft ist nicht genug

■ heise online
Wirtschaftsberater der französischen Regierung: Woran es liegt, dass das "Wohlergehen" abgenommen, die Malaise aber zugenommen hat
amerika21

Mexiko: Heilsbringer im Stresstest

■ ehaule
Eine Bilanz des ersten Jahres von Mexikos neuem Präsidenten Andrés Manuel López Obrador Mit viel Rückenwind in der Bevölkerung war der linke Hoffnungsträger Andrés Manuel López Obrador in seine Präsidentschaft gestartet. Er wollte und sollte die dramatische Abwärtsspirale des Landes umkehren. Ein Jahr später fällt die Bewertung seiner Politik in den wichtigsten Themenfeldern gemischt aus. Kein Zweifel: Amlo, wie Andrés Manuel López Obrador allgemein genannt wird, ist (...)
Telepolis

Central Ikarus Agency

■ heise online
CIA gibt Geheimdokumente zu fliegendem Ungeziefer frei
Radio Dreyeckland

"Orte, Dinge, Menschen". Eine poetische Begegnung mit Gastarbeiter*innen

Wie fühlen sich als nicht-weiß gelabelte Menschen in einer weißen Mehrheitsgesellschaft? Welche Zuschreibungen, welche Stigmata sind mit einer sicht- und/oder hörbaren migrantischen bzw. postmigrantischen Herkunft verbunden? Welche verkürzt-vereinfachten, diskriminierenden Rückschlüsse werden gebetsmühlenartig bemüht und wiederholt, um einen Menschen mit nicht-weißer Identität - eine BiPoc - auf seine Herkunft zu reduzieren? Eine Herkunft, die - im Vergleich zur weißen Mehrheitsgesellschaft - implizit (...)
akin — aktuelle informationen

Die Sache mit der DNA

■ akinmagazin
Nicht nur die grüne Beihilfe zur Inthronisierung des Gesalbten ist ein Problem, sondern die generelle Regierungsbereitschaft der einstmals alternativen Partei. Aber vielleicht ist das gar nicht mehr die selbe Partei, sondern nur mehr die gleiche. Ein zeitgeschichtlicher Versuch, das nun Geschehene verstehen zu wollen. Der meistens großartige Karli Berger hat neulich einen Cartoon veröffentlicht, in dem eine Grüne zu Donnerstagsdemonstranten sagt: „Wir sind jetzt mit jemand anderem zusammen! In (...)
Radio Dreyeckland

Cuba-Gruppe 14.01.2020

Radio Dreyeckland

Focus Europa Nachrichten Mittwoch, der 15.01.2020

Erstes Teilabkommen im Handelsstreit zwischen China und den USA Sudanesische Regierungskräfte verhindern bewaffneten Widerstand durch Anhänger des abgesetzten Präsidenten Omar al-Bashir Verhandlungen von Linke, SPD und Grüne über linksgeführte Minderheitsregierung sollen heute abgeschlossen werden
Radio Dreyeckland

BVerfG verhandelt das BND-Gesetz

"Ab heute prüft das Bundesverfassungsgericht das sogenannte BND-Gesetz. Nach dem 2017 in Kraft getretenen Gesetz darf der Bundesnachrichtendienst Ausländer*innen im nicht-europäischen Ausland abhören. Dies kann ohne Anlass geschehen und auch Journalist*innen betreffen. Kritik am Gesetz kommt deshalb unter anderem von Datenschutz- und Presseorganisationen, aber auch von den Vereinten (...)
amerika21

"Die erste Versuchung Christi" – Zensur der Netflix-Satire in Brasilien aufgehoben

■ ehaule
Brasília. Das umstrittene Urteil aus Rio de Janeiro, das die Zensur des Netflix-Films "Die erste Versuchung Christi" (A primeira tentação de Cristo) angeordnet hatte, ist vom Präsidenten des Obersten Bundesgerichts Brasiliens, Dias Toffoli, aufgehoben worden. Die Streaming-Plattform Netflix hatte zuvor Klage gegen die Außerbetriebnahme des 46-minütigen Films eingereicht.... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Positive Signale für das Investitionsklima in Kuba

■ ehaule
Havanna. Wie lokale Medien berichten, hat Kubas Handelskammer vergangene Woche einen neuen Vorsitzenden bekommen. Zeitgleich ging das neue elektronische Verfahren zur Genehmigung von ausländischen Investitionen (Ventanilla única de inversión extranjera) an den Start, das Geschäfte auf der Insel erleichtern und beschleunigen soll. Antonio Carricarte heißt der neue Vorsitzende... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Illegales Überwachungssystem des Militärs in Kolumbien aufgedeckt

■ hweber
Whistleblower des Militärs packen aus. Observiert wurden hochrangige Personen aus Justiz und Politik. Verwicklung von Ex-Präsident Uribe vermutet Bogotá. Für große Empörung hat in Kolumbien die jüngste Enthüllung der Zeitschrift Semana gesorgt, laut der das Militär unter der aktuellen Regierung von Präsident Iván Duque einen geheimen und rechtswidrigen Überwachungsapparat aufgestellt hat. Whistleblower des militärischen Geheimdienstes haben preisgegeben, dass die Zielpersonen der (...)
14. Januar 2020
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Weltempfänger: Fridays for Future

■ Nora Niemetz
Fridays for Future Fridays for Future (FfF) ist der friedvolle Protest gegen die momentane Klimapolitik nach dem Vorbild der 16-jährigen Schwedin Greta Thunberg. Thunberg streikt die jeden Freitag vor dem schwedischen Parlament anstatt in die Schule zu gehen. Ihren Streik begann sie am 20. August 2018 während der Dürre- und Hitzewelle. Mit ihrem Protest schaffte sie es weltweit junge Menschen zu mobilisieren. So entstand die FfF-Bewegung. Jeden Freitag fordern viele Menschen in Europa und auf (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Weltempfänger: Das Great Barrier Reef bewahren

■ Nora Niemetz
Korallenzucht könnte Great Barrier Reef bewahren Der Klimawandel ist allgegenwärtig. Die Auswirkungen werden immer offensichtlicher. Besonders drastisch wirkt sich die Erwärmung in den Ozeanen auf die Korallenriffe aus. So meint die Great Barrier Reef Marine Park Authority, dass dies hauptsächlich durch „Hitzestress infolge hoher Meerestemperaturen“ verursacht wird. Es kommt zum Verhungern der Koralle. Davon sind bis zu 95% des australischen Riffs bereits betroffen. Das Great Barrier Reef ein (...)
Le Monde diplomatique

Sur les chantiers de la démolition sociale

■ Christian de Brie
En neuf mois de pouvoir, MM. Jacques Chirac et Jean-Pierre Raffarin peuvent se vanter d'un bilan réussi de démantèlement des acquis sociaux. Aucun de ces derniers n'échappe à cette vague : aide médicale aux plus démunis, réduction du temps de travail, droit de licencier, épargne, indemnisation du (...) / France, Fiscalité, Protection sociale, Travail, Retraites - 2003/02 Scénarios-catastrophe
Le Monde diplomatique

Ce monde-prison où nous vivons

■ Martin Winckler
La télévision n'est pas une sorte d'entonnoir fourre-tout dans lequel on déverse seulement de la sous-culture pour gaver des populations ignorantes. Comme le cinéma, la photographie, la bande dessinée, l'affiche ou la radio, c'est un média de masse qui sert aussi, parfois, à l'expression d'artistes, (...) / États-Unis, Audiovisuel, Prison, Société - 2002/05 Des coups
Le Monde diplomatique

Transition sereine au Liban

■ Walid Charara
Alors que s'approche l'heure de leur affrontement électoral, M. Benyamin Nétanyahou et M. Ehoud Barak ont tous deux évoqué un retrait de l'armée israélienne du Liban sud, où celle-ci affronte une résistance armée de plus en plus efficace. L'impasse des négociations de paix israélo-arabes et la crise (...) / Liban, Élections, Politique - 1999/05
Sozialismus

China nicht mehr »Währungsmanipulator«

Der Bericht kommt zum Schluss, dass derzeit kein Land als Währungsmanipulator gilt. Der Schritt ist ein weiteres Zeichen der Entspannung im seit fast zwei Jahren währenden Konflikt zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt. Bereits Mitte Dezember hatten sich beide Länder nach monatelangem Gezerre auf erste Punkte für ein Abkommen in ihrem anhaltenden Handelsstreit geeinigt. Das begrenzte Teilhandelsabkommen soll am Mittwoch in Washington unterzeichnet werden. Unter anderem sagt China (...)
Le Monde diplomatique

Une sélection scientifique pour écarter les plus faibles

■ Thierry Damerval
La génétique humaine est trop souvent présentée dans le cadre d'analyses purement scientifiques et optimistes. Nier l'importance des progrès du savoir serait absurde. Mais cette mutation accélérée par la perspective du profit économique ouvre la voie à ce terrifiant danger que serait, pour l'individu, (...) / Bioéthique, Biotechnologie, Génétique, Santé, Science, Société, Technologie, Médecine - (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Beitrag: Interview mit Peter Kaiser

■ s_ecker
Der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ)  machte sich bereits auf den Weg die SDGs- die 17 Ziele zu einer nachhaltigen Entwicklung- umzusetzen. FROzine Chefredakteurin Sigrid Ecker hat ihn in Brüssel bei der Woche der Regionen und Städte 2019 gefragt, warum ihm das wichtig ist und ob die siebzehn Nachhaltigkeitsziele als politischer Rahmen taugen.
Mosaik — Politik neu zusammensetzen

„Wir treten an!“ – Das war die Gründungskonferenz von LINKS

Der Name ist Programm: „LINKS“. So heißt das neue Wiener Wahlprojekt. Schon im Dezember hatte die Gruppe klargestellt, was sie will: „Wien 2020 - wir treten an!“. Mit der Gründungskonferenz am vergangenen Wochenende fand der organisatorische Auftakt statt - und die erste Feuerprobe. Sonja Luksik, Camilo Molina und Franziska Wallner waren dabei und haben ihre Eindrücke festgehalten. Über 600 Menschen waren zur Konferenz angemeldet, weit mehr als die Organisator*innen erwartet hatten. (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Beitrag: Interview mit Stefan Kaineder, Nachfolger als Grüner Landesrat in OÖ

■ Michael Diesenreither
Interview mit Stefan Kaineder, Grüner Landessprecher in OÖ, und ab 30. Jänner Nachfolger von Rudi Anschober als Landesrat für Integration, Umwelt, Klima- und KonsumentInnenschutz. Anmoderation: Rudi Anschober war bisher mehr als 16 Jahre Landesrat in OÖ und wechselte nun als Sozial- und Gesundheitsminister in die Bundesregierung. 2003 hat Anschober die oberösterreichischen Grünen in die erste Schwarz-Grüne Koalition auf Landesebene geführt. Seit 2015 war Anschober Landesrat für Umwelt, Klima- und (...)
amerika21

Gericht in Chile prüft die Verwendung von Tränengas bei Polizeieinsätzen

■ pschubert
Valparaíso. Das Appellationsgericht von Valparaíso hat eine Klage des chilenischen Künstlerkollektivs Murga Klandestina zugelassen, die darauf abzielt, der Militärpolizei (Carabineros) den Einsatz von Tränengasgranaten gegen Demonstranten zu verbieten. Die Polizeibehörde, die nun acht Tage Zeit hat, um ihre Verteidigung darzulegen, hatte im Voraus versucht, die Zulassung der... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Revolte in Chile

■ cklar
Neue soziale Akteure in Chile stellen ein Musterland des Neoliberalismus infrage. Seit Mitte Oktober 2019 wird in Santiago de Chile jeden Freitag demonstriert. Im ganzen Land wurden dutzende Einkaufszentren abgefackelt, hunderte Polizeireviere niedergemacht, ebenso Büros, Hotels, Banken. Neue soziale Akteure, fern der Parteien und Institutionen, haben die chilenischen Eliten in Angst und Schrecken versetzt. Sie fordern ein neues Gesellschaftsmodell. An den Wänden steht: (...)
amerika21

Baseball-Team aus Kuba darf nicht an Karibik-Meisterschaft teilnehmen

■ hneuber
Havanna. Die kubanischen Baseball-Meister dürfen nicht an der "Serie del Caribe", der Karibik-Meisterschaft, teilnehmen. Dies wurde am 4. Januar von der Baseball-Konföderation der Karibik (Confederación de Béisbol Profesional del Caribe, CBPC) in einem Statement bekannt gegeben. Als Grund gab die Konföderation an, es bleibe nicht genügend Zeit, die Visen der kubanischen Sportler... weiterlesen auf amerika21.de Kuba (...)
amerika21

Amerika21: Spendenziel 2019/2020 übertroffen!

■ hneuber
Ihr Zuspruch freut uns und zeigt: Ein unabhängiges deutschsprachiges Nachrichtenportal über Lateinamerika und die Karibik ist notwendiger denn je Liebe Leserinnen und Leser, binnen weniger Wochen haben Sie dazu beigetragen, dass amerika21 das Spendenziel von 10.000 Euro erreicht hat. Der enorme Zuspruch freut uns alle sehr und zeigt: Ein unabhängiges deutschsprachiges Nachrichtenportal über Lateinamerika und die Karibik ist heute notwendiger denn je.  (...)
amerika21

Erste Zwischenbilanz der Regierung Alberto Fernández in Argentinien

■ cduerr
Maßnahmen gegen Armut, zur Eindämmung der Inflation und Reaktivierung der Wirtschaft sind Schwerpunkte. Lohnerhöhungen per Dekret Buenos Aires. Einen Monat nach Amtsantritt haben Präsident Alberto Fernández und mehrere Minister seines Kabinetts ein erstes Resümee ihrer Regierungstätigkeit gezogen. Über soziale Medien betonten mehrere Kabinettsmitglieder die katastrophale Situation, in der sie ihre jeweiligen Ressorts von der Vorgängerregierung übernommen haben, und skizzierten (...)
13. Januar 2020
Le Monde diplomatique

Comment réparer les préjudices ?

■ Marie-Pierre de Liège
A l'inverse des systèmes anglo-saxons, la victime, en France, peut se constituer partie civile, c'est-à-dire — si le procureur de la République n'en prend pas l'initiative — saisir la juridiction pénale d'une demande de poursuites contre le responsable d'une infraction et dans tous les cas participer (...) / France, Criminalité, Sécurité - 1988/06
transform!at

Weitere Infos zu LINKS in Wien

Neue Linkspartei will in Wien mitmischen Die KPÖ auf der LINKS-Konferenz Zur Neuaufstellung der (echt) Linken in Wien
Le Monde diplomatique

Comment l’Amérique latine alimente la prospérité des États-Unis et des autres pays industrialisés

■ James F. Petras
Les investissements américains a l'étranger sont passés de 16 à 133 milliards de dollars entre 1945 et 1975. Alors que certains « experts » avaient prophétisé un déclin de l'impérialisme, les filiales des firmes américaines à l'étranger produisent aujourd'hui quatre fois la valeur en dollars des (...) / Amérique latine, États-Unis, Capitalisme, Finance, Impérialisme, Politique - 1979/08
amerika21

Polizeigewalt gegen Proteste in Chile eskaliert weiter

■ ehaule
Santiago. Bei Demonstrationen in der chilenischen Hauptstadt Santiago sind erneut zahlreiche Demonstranten durch den Einsatz von Wasserwerfern verletzt worden. Videos und Bilder von den Geschehnissen am vergangenen Freitag an der zentral gelegenen Plaza Dignidad zeigen, dass das eingesetzte Wasser eine eigentümliche gelbe Farbe hatte. Auf weiteren Bildern sind zahlreiche... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Brasilien: Polizei geht gewaltsam gegen Fahrpreis-Proteste in São Paulo vor

■ mschenk
São Paulo. Die Polizei in der brasilianischen Metropole São Paulo ist gewaltsam gegen Proteste gegen erneute Fahrpreiserhöhungen für Bus- und Metro-Fahren vorgegangen. In Folge kam es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei. Beim Protest am vergangenen Donnerstag setzte die Polizei Tränengas gegen Demonstrierende ein, die in einer Metro-Station Schutz vor einem Wolkenbruch... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Opposition in Venezuela nimmt Telesur ins Visier

■ ehaule
Lateinamerikanischer Fernsehsender soll übernommen werden. Juan Guaidó erklärt endgültigen Rückzug aus den Gesprächen mit der Regierung Maduro Caracas. Die Führungsfigur der radikalen venezolanischen Opposition, Juan Guaidó, will offenbar gegen den lateinamerikanischen Fernsehsender Telesur vorgehen. Bei einer Kundgebung in der Hauptstadt Caracas kündigte der selbsternannte Interimspräsident Aktionen zur "Rückeroberung" des multistaatlichen Senders "auf dem Kontinent" an. (...)
amerika21

Zehn Jahre nach Beben: Wie internationale "Hilfe" Haiti zerstört

■ hneuber
Port-au-Prince. Ein Jahrzehnt nach einem massiven Erdbeben haben die Menschen in Haiti gestern der Opfer der Naturkatastrophe gedacht. Zugleich wurde erneut schwere Kritik an den politischen Führungen des verarmten Karibikstaates und an internationalen Akteuren laut. Am 12. Januar 2010 hatte das Land ein Erdbeben der Stärke 7,3 auf der Richterskala mit dem Epizentrum in zehn... weiterlesen auf amerika21.de (...)