Aktualitäten
23. Juli 2019
Telepolis

Sánchez fällt durch: Chancen für Neuwahlen in Spanien steigen

■ heise online
Der spanische Sozialdemokrat konnte nur einen Abgeordneten zusätzlich für sich gewinnen; Podemos enthielt sich nur zähneknirschend
Jungle World

Wer braucht schon Parteien

■ Peter Korig
2019/29 | Reportage | Machtkampf in Albanien In Albanien rivalisieren die Sozialistische und die Demokratische Partei seit dem Ende des Realsozialismus. Doch junge Linke setzen ihre Hoffnungen nun in neue Basisgewerkschaften. Von Peter Korig
Jungle World

Stiefvater of Funk

■ Dierk Saathoff
2019/29 | dschungel | Platte - Iggy Pop: Zombie Birdhouse Zeitlos und eklektisch: Iggy Pops »verschollenes« Album Zombie Birdhouse ist neu erschienen. Von Dierk Saathoff
Jungle World

Georg Klein

■ Magnus Klaue
2019/29 | dschungel | Lahme Literaten, Folge 17 Kein Mut zum Trivialen und kein Talent fürs Avancierte: Die verschwiemelte Prosa von Georg Klein. Von Magnus Klaue
Jungle World

Kommunal, regional, scheißegal

■ Marek Winter
2019/29 | Inland | Abgehängte Regionen in Deutschland Mit einem »Plan für Deutschland« will die Bundesregierung für »gleichwertige Lebensverhältnisse überall« sorgen. Grundlegende Veränderungen sind nicht vorgesehen. Von Marek Winter
Jungle World

Suche nach einer Schimäre

■ Von Detlef zum Winkel
2019/29 | Inland | Entsorgung von radioaktivem Müll Die Bundesregierung sucht eine Endlagerstätte für atomaren Müll – seit fünfzig Jahren. Was sie nicht wahrhaben will: Ein dauerhaft sicheres Endlager kann es überhaupt nicht geben. Von Von Detlef zum Winkel
Le Monde diplomatique

L’Allemagne, la violence et le chagrin

■ René Hamm
Des centaines de milliers de manifestants mobilisés en Allemagne contre le racisme tout au long du mois de décembre 1992 témoignent de l'hostilité de la majorité de la population à la violence xénophobe de groupes extrémistes. Mais, après des années d'atermoiements, il reste qu'en Allemagne comme (...) / Allemagne, Racisme - 1993/01
Radio Dreyeckland

+1C@fé 23.07.2019

Telepolis

Mittelmeer-Migranten: Wie weit reicht der Konsens?

■ heise online
14 EU-Länder sind prinzipiell für einen "Solidaritätsmechanismus". Die Bewährungsprobe dürfte bald folgen. Italien will eine andere Lösung
Sozialismus

Frauen, bürgerliche Gesellschaft und Staat

der Kampf gegen den ungarisch-österreichischen Faschismus, die wenig beständigen Ansätze der nachfaschistischen Volksrepubliken, der alltägliche Kampf gegen das stalinistische System und der chronische Verfall der ökonomisch-kulturellen (ideologischen) Substanz des poststalinistischen Gesellschaften und die wenigen Erfolge des Widerstands der sozialistisch-eurokommunistischen Protestbewegungen in den Zivilgesellschaften und politischen Arenen. Jürgen Habermas würdigte Heller in (...)
Telepolis

"Brexit liefern, das Land einigen, und Jeremy Corbyn besiegen"

■ heise online
Boris Johnson wird neuer britischer Premierminister
Radio Dreyeckland

Boris Johnson ist nur eine Notlösung der Brexiteers

Boris Johnson wird der Nachfolger von Theresa May. Wie sieht mensch das in London, wo selbiger Boris Johnson 8 Jahre den Bürgermeister machte? Ein Gespräch mit Wolfgang, der schon mehrfach aus London über den Brexit berichtet hat. Den häufigen Vergleich mit Donald Trump lehnt er ab, denn dafür sei Johnson doch eher eine Übergangslösung. Außerdem verrät er welche Hoffnung manche Remainer mit Johnson verbinden. Das Gespräch wurde am Dienstagmorgen noch vor Verkündung der erwarteten Wahl Johnsons zum (...)
Telepolis

Schon wieder ein landesweiter Blackout in Venezuela

■ heise online
Maduro-Regierung macht einen "elektromagnetischen Angriff" verantwortlich
Radio Dreyeckland

WORKSHOP: Gerechtigkeit jenseits von Staat, Polizei und Knast

Warum reden wir in unseren Zusammenhängen eigentlich so viel davon, dass wir die Polizei ablehnen und rufen sie dann doch immer wieder an? Oder sind komplett ratlos, wie wir ohne sie agieren sollen?  Und warum haben wir auch nach all den Jahren feministischer Kämpfe immer noch keine etablierten Konzepte zum Umgang mit zwischenmenschlicher und sexualisierter Gewalt? Wir sprachen mit einem Mitglied des ignite! Workshop (...)
Radio Dreyeckland

Rechte Ideologien sind Verschwörungstheorien

Rechtes Gedankengut in der Regionalitäts- und Landwirtschaftsdebatte. Ganz neu ist das nicht. Man denke zum Beispiel an völkische Siedler, die es u.a. auch im Schwarzwald gibt. Sie vertreten rechtes Gedankengut und sind dabei gleichzeitig gut in die Strukturen der Gemeinden und Dörfer integriert und agieren nicht gewaltvoll oder offen rassistisch. Gleichzeitig gäbe innerhalb von ökologischen und alternativen Landwirtschaftsbewegungen nicht selten ein Selbstverständnis, das sich ja nicht als (...)
Telepolis

"Völker vergessen Geschichte nicht"

■ heise online
Horst Teltschik im Telepolis Salon über den Weg vom Kalten Krieg zum Kalten Frieden und das Feindbild Russland
Radio Dreyeckland

Absurde Charaktere und Tragikomik

Anna (Regie) und Jana (Hauptdarstellerin) von den maniacts, der englischsprachigen Theatergruppe an der Uni Freiburg, stellen ihr neues Stück MACHINAL vor. Zu Anfang hören wir Regieanweisugen und einen Ausschnitt aus dem Stück. ________ Kommenden Samstag, den 27. Juli um 19:30h ist Premiere im Theatersaal der Alten Uni, Bertoldstraße 17. Karten gibts in der Walthari Buchhandlung für (...)
Radio Dreyeckland

Tagesinfo am Montag, 25.07.1994

Mo 25.07.94 0. Intro 2:01
Radio Dreyeckland

Tagesinfo am Montag, 25.07.1994

Mo 25.07.94 0. Intro 2:01
Radio Dreyeckland

Tagesinfo am Montag, 25.07.1994

Mo 25.07.94 0. Intro 2:01
Radio Dreyeckland

Tagesinfo am Montag, 25.07.1994

Mo 25.07.94 0. Intro 2:01
Radio Dreyeckland

Tagesinfo am Montag, 25.07.1994

Mo 25.07.94 0. Intro 2:01
Radio Dreyeckland

Tagesinfo am Montag, 25.07.1994

Mo 25.07.94 0. Intro 2:01
Radio Dreyeckland

Tagesinfo am Montag, 25.07.1994

Mo 25.07.94 0. Intro 2:01
Radio Dreyeckland

Tagesinfo am Montag, 25.07.1994

Mo 25.07.94 0. Intro 2:01
Radio Dreyeckland

Tagesinfo am Montag, 25.07.1994

Mo 25.07.94 0. Intro 2:01
Radio Dreyeckland

Tagesinfo am Montag, 25.07.1994

Mo 25.07.94 0. Intro 2:01
Telepolis

Kein Generalverdacht gegen die Bundeswehr

■ heise online
In Bezug auf den konservativ-nationalen Widerstand des 20. Juli 1944 sind sich Bundesregierung und Neue Rechte einig. Und daran gibt es kaum noch Kritik
Telepolis

Militärischer Zwischenfall zwischen Venezuela und USA

■ heise online
Suchoi-Kampfflieger drängt US-Spionageflugzeug ab. Vorwürfe von beiden Seiten
Telepolis

Phnom Penh dementiert Marinebasis-Geheimvertrag mit Peking

■ heise online
Der chinesische Außenamtssprecher Geng Shuang meint, man solle die Kooperation zwischen den beiden Ländern nicht "überinterpretieren"
amerika21

Gouverneur von Puerto Rico kündigt nach historischen Protesten Rückzug an

■ ehaule
San Juan. Der Gouverneur von Puerto Rico, Ricardo Rosselló, hat nach heftigen Protesten seinen Rückzug als Vorsitzender der Partei PNP angekündigt und erklärt, er werde kommendes Jahr nicht mehr für den Posten des Gouverneurs kandidieren. Tausende Menschen protestieren in der puerto-ricanischen Hauptstadt San Juan seit der vergangenen Woche für seinen Rücktritt, nachdem eine... weiterlesen auf amerika21.de Puerto (...)
amerika21

Spannungen zwischen Venezuela und USA wegen Spionage-Flugzeug

■ pzimmermann
Caracas/Washington. Ein Zwischenfall mit einem US-amerikanischen Aufklärungsflugzeug sorgt derzeit für Spannungen zwischen Venezuela und der US-Regierung. Das Flugzeug vom Modell EP-3 Aires II wurde vergangenen Freitag von venezolanischen Kampfflugzeugen abgedrängt, nachdem es mutmaßlich in den Luftraum des südamerikanischen Landes eingedrungen war. Das Spionage-Flugzeug war... weiterlesen auf amerika21.de Venezuela (...)
amerika21

120 Vertreter blockfreier Staaten verurteilen US-Politik gegen Venezuela

■ egoell
Treffen in venezolanischer Hauptstadt Caracas. Blockfreie Staaten entschieden gegen äußere Einmischung Caracas. Die Repräsentanten der Blockfreien Bewegung (Non-Aligned Movement, NAM), die 120 Staaten vertreten, haben am Wochenende in einer Erklärung die feindliche Politik der USA gegen Venezuela verurteilt. Sie forderten die Regierung der USA auf, die gegen Venezuela verhängten wirtschaftlichen und finanziellen Sanktionen unverzüglich aufzuheben. Als Ehrengast nahm der... (...)
Telepolis

Das Leben in Griechenland ändert sich

■ heise online
Regierungserklärung von Kyriakos Mitsotakis
Telepolis

US-Staatsverschuldung explodiert weiter: kein Wahlkampfthema

■ heise online
Staatsverschuldung ist auf 22 Billionen US-Dollar angewachsen, im September könnte dem Staat schon wieder das Geld ausgehen
22. Juli 2019
Jungle World

»Laut sein«

■ Krsto Lazarević
2019/29 | Interview | Pride Weekend in Nordmazedonien Wer sich in Skopje als Drag Queen auf die Straße traut, muss Gewalt fürchten. Bei der ersten Pride Parade ließ sich trotzdem niemand einschüchtern, berichten die Drag Queens Kaja Mor und Linda Socialista. Von Krsto Lazarević
Jungle World

Der Manager und die Mädchen

■ Veronika Kracher
2019/29 | Ausland | Missbrauchsskandal um Jeffrey Epstein Jeffrey Epstein gehörte zur US-Finanzelite, ein Freund Bill Clintons und Donald Trumps. Nun ist er angeklagt, weil er über Jahrzehnte Minderjährige missbraucht und prostituiert haben soll. Von Veronika Kracher
Jungle World

»500 Menschen, die wütend sind«

■ René Loch
2019/29 | Small Talk | Ziviler Ungehorsam gegen Abschiebung In Leipzig haben Demonstranten versucht, die Abschiebung eines Syrers zu verhindern. Warum die Situation eskalierte, erzählt Josphine Gariz vom Sächsischen Flüchtlingsrat. Von René Loch
Radio Dreyeckland

Infomagazin 22.07.2019

Radio Dreyeckland

Infomagazin vom 22.07.2019

Musik mit Schlüsseln und satanistische Riten Die "Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft" ... mal wieder AKK und die Wehrmachsgeschichte
Telepolis

Zuschauer(innen) Pay Gap im Sport

■ heise online
Im Sport wurde noch nie nach Leistung oder Geschlecht bezahlt, sondern immer nach Zuschauerinteresse und Vermarktbarkeit - ein Interview mit Dirk Westerheide, Ex-Redaktionsleiter beim Kicker
Telepolis

Österreich: Regierungsfestplatte unter falschem Namen geschreddert

■ heise online
"Normaler Vorgang" oder unmittelbarer Zusammenhang mit der Ibiza-Affäre?
Radio Dreyeckland

AKK und die Wehrmachsgeschichte

Annegret Kramp-Karrenbauer hat der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ihr erstes Interview als Verteidigungsministerin gegeben. Zitate aus dem Paywall-geschützten Interview, die FAZ und CDU hervorheben, lassen ein unkritisches Verhältnis zur Geschichte der Wehrmacht im Nationalsozialismus vermuten. Ein kurzer Kommentar zur Diskussion unter dem Twitter-Post der CDU. ds
Radio Dreyeckland

Fortschrittskritik für wen?

Fuzzle vom Chaos Computer Club berichtet von der kritischen Teilnahme des Chaos Computer Clubs an einer Informationsveranstaltung gegen die Einführung vom 5G-Standard für Mobilfunk in Freiburg. Die Veranstaltung fand am Freitag den 19.07.2019 im Bürgerhaus Zähringen statt, eingeladener Redner war Peter Hensinger, Leiter des Vereins Diagnose-Funk e.V.
Telepolis

Persischer Golf: Iran verschärft die "abgestufte Reaktion"

■ heise online
Iranische Revolutionsgarden entern einen britischen Tanker und setzen ihn fest - Irans Antwort auf Boltons "Sicherheitspolitik"?
Jungle World

Agitation und Propaganda: Agitprop – Spiel

Jungle.World abo Agitation und Propaganda: Agitprop – Spiel Agitation und Propaganda: Agitprop – Spiel [’cosmonautilus] 2019, Kartenspiel Beschreibung Agitation und Propaganda (kurz: Agitprop) ist ein strategisches Kartenspiel, das sich mit der Geschichte linker Gruppen, Bewegungen und Strömungen in der Bundesrepublik Deutschland (...)
Radio Dreyeckland

Focus Europa Nachrichten vom 22.07.2019

Parlamentswahlen in der Ukraine: Selenskyjs Partei gewinnt Angriffe auf Gay-Pride in Bialystok in Polen Kosovo: Regierungschef Haradinaj tritt zurück Minister*innen der EU beraten über Seenotrettung
Telepolis

Kulturkampf in und um Bialystok

■ heise online
Gegen die Gleichheitsparade der LGBT-Vereinigung marschierten in der Hochburg des "Nationalradikalen Lagers" aggressiv die Rechten auf
Semiosisblog

Wie selbst seriöse Medien alternative Fakten produzieren

■ Christoph Ulbrich
„E-Bikes dreimal tödlicher als normale Fahrräder“ titelt die Kronenzeitung. Viele andere deutsche und österreichische Medien brachten am Wochenende ähnliche Berichte, die allesamt auf einer dpa-Meldung beruhen. Darunter auch seriöse Medien wie die FAZ, der Standard oder die Tiroler Tageszeitung. (...)
Telepolis

"Israel ist das einzige Land, das seit zwei Jahren Iraner getötet hat"

■ heise online
Israelischer Minister schürt den Konflikt mit dem Iran an
Jungle World

»Das ist praktisch Sklavenarbeit«

■ Lukas Latz
2019/29 | Thema | Zwangsarbeit in Belarus Wer in Belarus mit Marihuana erwischt wird, kann für zehn Jahre in der Strafkolonie verschwinden. Das Regime lockt Jugendliche bewusst in die Falle, um sie als Zwangsarbeiter auszubeuten, sagt Olga Karatsch. Von Lukas Latz
Radio Dreyeckland

Tagesinfo am Freitag, 22.07.1994

FR 22.07.94 0. Intro 2:15   FR 22.07.94 1.
Radio Dreyeckland

Tagesinfo am Freitag, 22.07.1994

FR 22.07.94 0. Intro 2:15   FR 22.07.94 1.
Radio Dreyeckland

Tagesinfo am Freitag, 22.07.1994

FR 22.07.94 0. Intro 2:15   FR 22.07.94 1.
Radio Dreyeckland

Tagesinfo am Freitag, 22.07.1994

FR 22.07.94 0. Intro 2:15   FR 22.07.94 1.
Radio Dreyeckland

Tagesinfo am Freitag, 22.07.1994

FR 22.07.94 0. Intro 2:15   FR 22.07.94 1.
Radio Dreyeckland

Tagesinfo am Freitag, 22.07.1994

FR 22.07.94 0. Intro 2:15   FR 22.07.94 1.
Radio Dreyeckland

Tagesinfo am Freitag, 22.07.1994

FR 22.07.94 0. Intro 2:15   FR 22.07.94 1.
Radio Dreyeckland

Tagesinfo am Freitag, 22.07.1994

FR 22.07.94 0. Intro 2:15   FR 22.07.94 1.
Transit

In Memoriam Agnes Heller (1929-2019)

■ Marion Gollner
Die große Philosophin Agnes Heller ist am Freitag, dem 19. Juli im Alter von 90 Jahren verstorben. Mit dem IWM war sie viele Jahre hindurch freundschaftlich und intellektuell verbunden – zuletzt präsentierte sie ihr Buch “Eine kurze Geschichte meiner Philosophie” im Gespräch mit Ludger Hagedorn. Im September hätte Sie ihr jüngstes Werk “Paradox Europa” im Rahmen des Vienna Humanities Festivals vorstellen sollen – dazu ist es leider nicht mehr (...)
Telepolis

Regierungsbildung in Spanien oder vierter Wahlgang in vier Jahren?

■ heise online
Die Lage ist weiter verworren, da Pedro Sánchez nicht wirklich verhandelt hat und seinen möglichen Bündnispartnern zudem mit Vetos entgegentritt
amerika21

Amlo in Chiapas: Nachricht an die EZLN

■ ehaule
Es ist wichtig, dass der Präsident direkt zur EZLN spricht. Aber es scheint nicht ausreichend Die Tojolabal-Gemeinde Guadalupe Tepeyac in Chiapas ist emblematisch. Nicht umsonst schickte Präsident Andrés Manuel López Obrador am 6. Juli von dort eine Botschaft an die Zapatisten. Vor etwa 300 Kleinbauern drückte der Regierungschef den Rebellen seinen Respekt aus und rief zur Einheit auf. Der präsidentielle Aufruf fand im Kontext einer verstärkten Militarisierung in den (...)
Telepolis

Friede seinem Passwort

■ heise online
Fernando “Corby" Corbató ist im Juli 2019 gestorben. Kennt man nicht? Liegt an seinem Passwort.
die tiwag.org

Artikel: Nach Kuhn, Krüger und Kirn verliert jetzt auch noch Haselsteiner vor Gericht

Klagewut tut selten gut. Der große Baumeister hat auf seinen großen Anwalt gebaut und großen Mist: Der Herr Milliardär wollte von mir nämlich für die „empfindliche Kränkung seiner Person“ - „ächz!“ „schluchz!“ „seufz!“ – 21.000 Euro haben plus Unterlassung plus Anwaltskosten. Jetzt muss er seinen und auch noch meinen bezahlen. Sagt das Gericht.
Telepolis

Ukraine: Selenskyis Partei ist Wahlsieger

■ heise online
Prorussische Oppositionsplattform wird zweitstärkste Partei, rechte Maidan-Parteien verlieren
Radio Dreyeckland

Keine Heimat - neue Folk-CDs aus Deutschland - 7/19

In dieser Sendung gibt es es neue Folk-CDs aus Deutschland mit Malaka Hostel, Django 3000, Dieselknecht, Gankino Circus und den Sephardics. Django 3000 spielt am 25. Juli in Freiburg auf dem ZMF (gemeinsam mit Moop Mama) Playlisten u.a. auf www.keine-heimat.de.
amerika21

Weiter Repression gegen Migranten in USA

■ ehaule
Washington/San Juan. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat ihre Abschottungspolitik erneut verschärft. Wie das US-Heimatschutz- und Justizministerium mitteilte, kann von nun an kein Asyl mehr beantragen, wer durch einen Drittstaat über die Südgrenze in die USA eingereist sei. Dies betrifft vor allem die dramatisch angestiegene Zahl der Mittelamerikaner, die vor Gewalt... weiterlesen auf amerika21.de USA Puerto (...)
amerika21

Brasilien: Aktivist der Landlosenbewegung bei Demonstration überfahren

■ ehaule
Mann fährt mit Kleintransporter in eine Gruppe Protestierender. 72-Jähriger stirbt, mehr als zehn Menschen werden verletzt Valinhos, São Paulo. Für Empörung und Proteste sorgt in Brasilien ein Vorfall in Valinhos im Bundesstaat São Paulo. Dort ist am vergangenen Donnerstag ein Mann mit einem Kleintransporter in eine Gruppe Demonstranten der brasilianischen Landlosenbewegung (Movimento dos Trabalhadores Rurais Sem Terra, MST) gefahren und hat dabei mindestens zehn Personen (...)
amerika21

Mexiko: Keine Konzession für Bergbauprojekt in Baja California Sur

■ swollweber
Los Cabos. Das Goldminenprojekt "Los Cardones" im mexikanischen Bundesstaat Baja California Sur hat keinen Anspruch auf ein dafür erforderliches Gelände im Naturschutzgebiet Sierra La Laguna. Wie am 9. Juli im Bundes-Amtsblatt verkündet wurde, ist der Nationalen Kommission für Naturschutzgebiete das Grundstück mit einer Fläche von 751 Hektar zugesprochen worden. Damit ist das... weiterlesen auf amerika21.de (...)
Telepolis

Deutscher Wirtschaftsminister bietet USA Abschaffung der europäischen Autoimportzölle an

■ heise online
Kehrtwende innerhalb eines Jahres
Telepolis

US-Abgeordnete wollen wissen, ob Lyme-Borreliose durch Biowaffenexperimente entstanden ist

■ heise online
In dem vom Repräsentantenhaus beschlossenen Pentagon-Haushaltsgesetz wird eine Überprüfung gefordert, ob im Kalten Krieg an Insekten als Biowaffen gearbeitet wurde
21. Juli 2019
Radio Dreyeckland

Musik mit Schlüsseln und satanistische Riten

Was wäre gewesen, wenn die Sklav*innen damals nicht zum Christentum, sondern zum Satanismus konvertiert wären? Wenn sie also nicht Gott, sondern dem Teufel ihre Treue geschworen hätten? So klingt das Projekt Zeal & Ardor von Manuel Gagneux. In Schwarzen Kapuzenpullis, mit düsterem Blick, Strobolichtern und headbangend wie es sich im Metal gehört stand die sechsköpfige Band vergangenen Samstag auf der Bühne im Spiegelzelt des ZMF. Wir sprachen mit dem (...)
Radio Dreyeckland

Station ID Zeal & Ardor

Manuel Gagneux
Telepolis

Nachrichten aus Eldorado: Guyana und das Erdöl

■ heise online
ExxonMobils Ölentdeckungen vor der Küste lassen Jahrhunderte alten Grenzkonflikt zwischen Venezuela und Guyana aufleben
Le Monde diplomatique

Quand l’Espagne révolutionnaire vivait en anarchie

■ Frédéric Goldbronn & Frank Mintz
Pour défendre l'ordre des choses, il suffit souvent de prétendre que toute tentative de s'en éloigner aurait débouché sur la tyrannie ou sur le chaos. L'histoire est riche d'exemples contraires, qui ont établi le caractère éternel de la révolte, de l'aspiration à la démocratie et à la solidarité. (...) / Espagne, Histoire, Guerre d'Espagne 1936-1939, Anarchisme - 2000/12
Telepolis

Iran und Saudi-Arabien

■ heise online
Menschenrechte und regionales Verhalten. Grundlagen und Kommentar
Radio Dreyeckland

Pouya (persisch) 21.07.2019

Sozialismus

»Ich habe im Leben nichts bereut«

Am 12. Mai 1929 in Budapest geboren und in einem jüdischen Elternhaus aufgewachsen, musste Ágnes Heller nach der Machtübernahme der faschistischen Pfeilkreuzler 1944 in Ungarn gemeinsam mit ihrer Mutter immer wieder vor den Nazis fliehen, entging jedoch Deportation und Ermordung – im Unterschied zu ihrem Vater, der in Auschwitz ermordet wurde, und zahlreichen weiteren Verwandten. 1947 begann sie an der Universität Budapest ein Studium der Physik und Chemie, wechselte unter dem Eindruck einer (...)
Telepolis

Transhumanismus: Von der Technikverehrung zur Mythologie

■ heise online
Der Biologe und Philosoph Max Schnetker über den Transhumanismus als Krypto-Religion und Eliten-Ideologie
Telepolis

Merkel will CO2-Abgabe und Aufforstung

■ heise online
Bundeskanzlerin Angela Merkel: "Europa muss in Fragen des Klimaschutzes sein Gewicht in die Waagschale werfen." Ein Kommentar
amerika21

Fortsetzung des Dialogs der Konfliktparteien Venezuelas auf Barbados

■ cklar
Oslo/Caracas. Das Außenministerium von Norwegen hat informiert, dass die Verhandlungen "der wichtigsten politischen Akteure in Venezuela" über eine Lösung der Krise ihres Landes fortgeführt werden. Die Teilnehmer der Gespräche würden "kontinuierlich und effizient" arbeiten. Nach der ersten Gesprächsrunde in Oslo werden die Verhandlungen zwischen den Delegationen der Regierung... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Erste Trans-Ehe auf Kuba geschlossen

■ ehaule
Havanna. In Kuba hat das erste transsexuelle Paar geheiratet. Dies gab das Zentrum für Sexualerziehung (Cenesex) bekannt. In einer Pressemitteilung vom Dienstag erklärte das Institut, dass "die Eheschließung im Rahmen der geltenden kubanischen Gesetze erfolgte, da beide Ehepartner bei ihrer Geburt als männlich bzw. weiblich registriert wurden, auch wenn dies heute nicht mehr... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Proteste von Landarbeitern in Venezuela, Festnahmen nach Razzia von Sicherheitskräften

■ ehaule
Prompte Mobilisierung der Bevölkerung sorgt für Freilassung. Seit drei Wochen "belagern" über 100 Kleinbauern den Sitz der Landbehörde Caracas. Zwei Kleinbauern sind bei einem Einsatz von Sicherheitskräften gegen eine Kundgebung vor dem Nationalen Landinstitut (Instituto Nacional de Tierras, INTI) kurzzeitig festgesetzt worden. José Pérez und Eulalio Esqueda aus dem Bundesstaat Guarico wurden von einem Anti-Drogen-Kommando der Bolivarischen Nationalen Polizei festgenommen, (...)
Telepolis

Israel hat vermutlich den Stützpunkt einer schiitischen Miliz im Irak bombardiert

■ heise online
Völkerrechtswidrige militärische Interventionen nehmen überhand, die UN hat nichts mehr zu melden, der Stärkere hat das Sagen
Telepolis

Scham für die Flugscham

■ heise online
Die Chimäre einer Steuerung der Gesellschaft durch Moral
20. Juli 2019
Le Monde diplomatique

Il y a soixante ans, l’aube de la guerre d’Espagne

■ Ignacio Ramonet
Dès la victoire du Front populaire en Espagne, le 16 février 1936, le compte à rebours de la guerre commence. Ce conflit va bouleverser le monde et révéler la profonde crise de l'Europe comme le fera, plus récemment, la guerre de Bosnie. L'ironie de l'histoire veut que, soixante ans après, la droite (...) / Espagne, Histoire, Guerre d'Espagne 1936-1939 - 1996/02
Telepolis

Heuchelei in der europäischen Flüchtlingsdiskussion

■ heise online
In Berlin und in anderen EU-Ländern tun Politiker angesichts Trumps rassistischer Äußerungen jetzt so, als wären sie die US-Oppositionsbewegung
Radio Dreyeckland

MädchenMusik 38- Interview mit Katrin Drevin

Katrin Drevin ist Gesundheits- und Krankenpflegerin und sie hat Pflegewissenschaft studiert. Jetzt reist sie vier Monate mit dem Fahrrad durch Deutschland. Zum einen aus Spaß am Reisen, zum anderen trieb sie noch eine andere Idee quer durch Deutschland zu radeln. Auf ihrer Durchreise kam sie für ein Interview ins Studio. Begleitet wird das Interview natürlich mit ein wenig Musik. Playlist: Soul Traveller - Emma Elisabeth Self Care - Lily & Madeleine Treat Me Good - Licia Chery Don`t Be Afraid - Elva (...)
Radio Dreyeckland

Radio Ech (russisch) 20.07.2019 - Lily Golden, sowjetische Afroamerikanerin / Лили Голден, советская афроамериканка

Lily Golden (18.07.1934–6.12.2010), Tochter des Afroamerikaners Oliver Golden und der jüdischen Amerikanerin Bertha Bialik kam im sowjetischen Uzbekistan auf die Welt, wuchs dort auf und studierte als erste Schwarze an der Moskauer Lomonosow-Universität. Sie war Afrikanistin, Menschenrechtlerin und Schlüsselfigur der Afro-Diaspora in Russland. Wir senden Auszüge aus einem Interview mit ihr, das 2006 in Moskau aufgenommen (...)
Telepolis

Frankreich: Medien und Milliardäre

■ heise online
Redakteure bei Le Monde machen sich Sorgen über ihre Unabhängigkeit angesichts der Beteiligung und des wachsenden Einflusses des tschechischen Investors Daniel Kretinsky
Telepolis

US Army lässt Microsoft Datenbrille mit Gesichtserkennung entwickeln

■ heise online
In das Integrated Visual Augmentation System sollen möglichst alle verfügbaren visuellen Daten integriert, die Leistung der Soldaten überwacht und die Zielgenauigkeit optimiert werden
Telepolis

Die Mondlandung vor 50 Jahren

■ heise online
Was möglich ist, wenn Wissenschaft und Politik eine gemeinsame Vision haben
Sozialismus

Die Agenda weißer Nationalisten als politische Kampfansage

Ilhan Omar, Alexandria Ocasio-Cortez, Rashida Tlaib und Ayanna Pressley hätten nie etwas Gutes über die USA zu sagen, deswegen könnten sie gehen. Der Präsident hatte die vier Frauen in den vergangenen Tagen mehrfach aufgefordert, in ihre vermeintlichen Heimatländer zurückzukehren, wenn es ihnen in den USA nicht gefalle. Er sagte, sie sollten »zurückgehen und helfen, die völlig kaputten und kriminellen Gegenden in Ordnung zu bringen, aus denen sie kommen«. Drei der vier angegriffenen Frauen sind in (...)
amerika21

US-Regierung will Hilfsgelder zur Opposition in Venezuela kanalisieren

■ egoell
Washington. Laut einem Bericht der US-Entwicklungsbehörde USAID an den Kongress sollen 41,9 Millionen US-Dollar, die als Entwicklungshilfe für El Salvador, Guatemala und Honduras bestimmt waren, wegen einer "akuten" Krise, die "das nationale Interesse" der USA betreffe, an die Opposition in Venezuela umgewidmet werden. Das USAID-Memo besagt weiter, dass die " Abzweigung" des... weiterlesen auf amerika21.de USA (...)
amerika21

Bericht zur Venezuela-Reise im April 2019

■ ehaule
Andrej Hunko, Mitglied des Deutschen Bundestags und der Parlamentarischen Versammlung des Europarates für die Partei Die Linke, über seinen Venezuela-Besuch Einleitung Vom 16. bis zum 27. April 2019 habe ich mich in Venezuela aufgehalten, um mir vor Ort ein Bild von der Lage zu machen und Gespräche mit diversen Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Gesellschaft zu führen. In diesem Bericht möchte ich die wichtigsten Eindrücke zusammenfassen, um sie der (...)
amerika21

Streik gegen neoliberale Politik in Ecuador

■ ehaule
Proteste gegen rigide Kürzungspolitik und politische Verfolgung von Unterstützern der Bürgerrevolution Quito. Seit Dienstag protestieren soziale Organisationen und Gewerkschaften in Ecuador gegen die neoliberale Politik von Präsident Lenín Moreno. In der Hauptstadt Quito und anderen Landesteilen kommt es zu Demonstrationen und Straßenblockaden. Der Präsidentenpalast ist weiträumig abgesperrt. Seit Monaten wächst die Unzufriedenheit mit dem anfangs populären (...)
amerika21

Gericht in Ecuador untersagt Erdölförderung in Indigenengebiet

■ ehaule
Pastaza. Das Provinzgericht von Pastaza in Ecuador hat vergangene Woche der Klage der Vertretung der indigenen Organisation der Waorani (Waorani Resistencia Pastaza) recht gegeben und die Förderung von Erdöl in dem Gebiet von zwölf Gemeinden untersagt. Damit hat es die Entscheidung des untergeordneten Gerichts bestätigt. Das Umweltministerium hatte Widerspruch mit dem Argument... weiterlesen auf amerika21.de (...)
19. Juli 2019
Le Monde diplomatique

Mourir pour des images

■ Ignacio Ramonet
Une image symbolise la guerre d'Espagne : celle de ce soldat républicain frappé de plein fouet par une balle et qui, lachant son fusil, se dresse au soleil, les bras en croix, dans un dernier élan de courage avant la mort. Elle est, on le sait, de Robert Cape et, aux yeux du monde, elle a (...) / Espagne, Cinéma, Histoire, Guerre d'Espagne 1936-1939 - 1986/07
Le Monde diplomatique

L’évêque aux côtés des tueurs

■ Georges Bernanos
Monarchiste, chrétien, ses sympathies politiques l'inclinaient à droite. Ecrivain (prix Femina pour « la Joie », en 1929), journaliste pamphlétaire, il rompt des lances en 1932 avec ses anciens maîtres de « l'Action française ». Installé avec sa famille, de 1934 à 1937, à Palma-de-Majorque, pour y (...) / Espagne, Histoire, Guerre d'Espagne 1936-1939 - 1986/07
Sozialismus

Mietbelastung als Faktor für wachsende Armut

Es handelt sich somit um einen kräftigen Anstieg. Trotz eines beträchtlichen Wirtschaftswachstums in den letzten Jahren bleiben die Lohneinkommen zurück, vertieft sich die soziale Spaltung und wächst die Armut. Wichtigste Erklärung für diese Entwicklung: ein hoher Anteil von Bürger*innen in befristeten und/oder prekären Beschäftigungsverhältnissen sowie die geschwächte Macht der Gewerkschaften. Die abnehmende Tarifbindung ist die Hauptursache für die Entstehung eines großen Niedriglohnsektors in (...)
FROzine — Radio FRO 105.0 — (...)

Robinson Crusoe fängt einen Fisch

■ Pamela Neuwirth
Historie der Arbeit und digitalisierte Arbeitswelt. Der Systemwissenschaftler Manfred Füllsack von der Uni Graz sprach über Rationalisierung und das Wesen von Arbeit – in Zeiten der Digitalisierung. Open Commons Kongress Linz 2019 Arbeit hat, neben einem gelegentlich erfüllenden auch einen lästigen Aspekt. Sie strengt an, und das leider in der Mehrzahl der Fälle. Es verwundert daher kaum, dass der Mensch, seit er mit Arbeit befasst ist, auch daran arbeitet, seinen Arbeitsaufwand zu reduzieren. (...)
amerika21

EU-Parlament beschließt Resolution gegen Venezuela

■ pzimmermann
Brüssel. Das Europäische Parlament hat in seiner Sitzung am Donnerstag eine Resolution verabschiedet, in der Parlamentspräsident Juan Guaidó als "rechtmäßiger Interimspräsident" von Venezuela anerkannt und ihm die "uneingeschränkte Unterstützung" ausgesprochen wird. Die Parlamentsmehrheit fordert zudem zusätzliche Sanktionen gegen Regierungsfunktionäre und bekundet ihre... weiterlesen auf amerika21.de Venezuela Europäische (...)
amerika21

Ehemaliger Präsident von Peru wegen Verdachts der Korruption in USA verhaftet

■ ehaule
Kalifornien/Lima. Perus Ex-Präsident Alejandro Toledo (2001-2006) ist am Dienstag in Kalifornien festgenommen worden. Hintergrund war ein Auslieferungsgesuch der peruanischen Behörden. Toledo wird in Peru beschuldigt, 20 Millionen US-Dollar als Bestechungsgeld vom brasilianischen Baukonzern Odebrecht angenommen zu haben. Vor zwei Jahren wurde der Ex-Präsident bereits mit dem... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Lava Jato-Ermittler aus Brasilien halfen, Proteste in Venezuela zu befeuern

■ mschenk
Geheime Details an venezolanische Opposition weitergegeben. Initiative ging auf Ex-Richter und heutigen Justizminister Sergio Moro zurück Brasília/Caracas/Genf. Staatsanwälte der Ermittlungsbehörde Lava Jato in Brasilien haben geheime Details an die venezolanische Öffentlichkeit durchgestochen, um die Regierung von Präsident Nicolás Maduro zu schwächen. Dies geht aus den jüngsten Veröffentlichungen der geleakten Telegram-Kommunikation des Lava Jato-Staatsanwaltes, Deltan (...)
Humanistische Union

Leerer Stuhl, volles Haus: Meinungsfreiheit und â€Å¾das Kartell des Schweigensâ€Å“

Bericht über unsere Veranstaltung "Meinungsfreiheit in Gefahr der Münchner - der Stadtratsbeschluss...
18. Juli 2019
Le Monde diplomatique

Quand les intellectuels s’enflammaient pour une cause…

■ René Bayssière
Le 18 juillet 1936, un pronunciamento militaire éclate contre le gouvernement de Front populaire de la République espagnole. Il part du nord du Maroc et marque le début d'une guerre civile, longue de près de trente mois, meurtrière au point de faire transformer en « charnier », selon le mot de (...) / Espagne, Histoire, Guerre d'Espagne 1936-1939 - 1986/07
Le Monde diplomatique

La France favorable à un système international de gérance

■ Jean Voge
En juillet 1964, des accords signés par dix-huit pays du monde créaient une organisation internationale de télécommunications commerciales par satellites : Intelsat. Ouverte à tous les pays membres de l'Union internationale des télécommunications (U.I.T.), elle en compte aujourd'hui soixante-huit (...) / France, Commerce international, Technologie, Télécommunications - 1969/07
Sozialismus

Mindestlohn im Niedriglohn-»Paradies«

Erst im Sommer 2014 wurde der Mindestlohn in Deutschland beschlossen, der in vielen anderen europäischen kapitalistischen Gesellschaften längst verbreitet war. Der aktuelle politische Skandal: Auch vier Jahre nach Einführung des Mindestlohns erhalten viele Beschäftigte weniger Geld als gesetzlich vorgeschrieben. Der gesetzliche Mindestlohn markiert nur die untere Schwelle eines Niedriglohnsektors. Deutschland hat einen der größten Niedriglohnsektoren in Europa. Trotz Beschäftigungsboom und (...)
amerika21

Enthauptungen an der Grenze zwischen Kolumbien und Venezuela

■ hweber
Caracas/Bogotá. Die Gewalt entlang der Grenze zwischen Kolumbien und Venezuela ist in den letzten Monaten zusehends gestiegen. Venezolanische Behörden haben seit Mai in der Zone mehrere enthauptete Körper entdeckt. Der letzte Fund geschah letzte Woche, als  Militärs fünf Venezolaner beim Transport von Säcken mit drei Menschenköpfen aus Kolumbien in Venezuela gefasst haben. In den... weiterlesen auf amerika21.de Venezuela (...)
amerika21

Abgeordnetenkammer in Brasilien für umstrittene Rentenreform

■ ehaule
Brasília. Die von der Regierung des ultrarechten Präsidenten Jair Bolsonaro vorgelegte Rentenreform ist von der Abgeordnetenkammer in Brasilien mit großer Mehrheit gebilligt worden. Nun muss sie noch in zweiter Lesung verabschiedet und dann im Senat bestätigt werden. Die Abgeordneten hatten in der ersten Runde mit 379 gegen 131 Stimmen dem Grundtext des Änderungsvorschlags zur... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Argentinien: Milliardenkredite und zunehmende Armut

■ ehaule
IWF schüttet weitere Milliarden in die Staatskasse, um das Land vor den Wahlen zu stabilisieren. Armut auf neuem Höchststand Buenos Aires. Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat Argentinien eine weitere Zahlung in Höhe von 5,4 Millarden US-Dollar genehmigt. Es ist die letzte große Auszahlung des Kredits über insgesamt 56 Milliarden US-Dollar, den die argentinische Regierung im vergangenen Jahr beim IWF aufgenommen hatte. Die verbleibenden zwanzig Prozent der zugesagten (...)
WOZ — Die Wochenzeitung

Auf allen Kanälen: Die AfD-Gouvernante

■ Daniela Janser
Die LeserInnen am rechten Rand ködern, bis man sie zurückpfeifen muss: Über Deutschland- und andere Strategien der NZZ.
WOZ — Die Wochenzeitung

Korruption: Putins europäisches Netzwerk

■ Anna Jikhareva
Salvini, Le Pen oder die AfD: Warum Europas RechtsnationalistInnen das russische Regime umgarnen, und welche Interessen der Kreml hat. Ein Gespräch mit dem Politikwissenschaftler Anton Shekhovtsov.
WOZ — Die Wochenzeitung

Foodwaste: Was wird hier eigentlich «gerettet»?

■ Bettina Dyttrich
Letzten Sommer verkaufte der Zürcher Verein Grassrooted in einer Grossaktion 28 Tonnen überschüssige Tomaten. Jetzt bietet er «gerettetes» Gemüse im Abo an. Profitiert der Verein von den Strukturen, die er bekämpfen will – und verdrängt so kleinere ProduzentInnen?
WOZ — Die Wochenzeitung

Kommentar zu Rechtsextremismus: Nicht mehr wegsehen

■ Jan Jirát
Ein ehemaliger Ruag-Angesteller dealt in Norditalien mit Waffen im rechtsextremen Umfeld. Politik, Behörden und Medien schweigen.
WOZ — Die Wochenzeitung

Konzertbusiness: Kapitulation vor der Industrie

■ David Hunziker
Ende 2018 kauft der grösste Veranstaltungskonzern der Welt in der Schweiz erstmals eine kleine Konzertagentur, die ihren Ursprung in der alternativen Szene hat. Was hat Live Nation vor, und wie funktioniert die Konzertindustrie?
WOZ — Die Wochenzeitung

Von oben herab: Heraus zum 1. August!

■ Stefan Gärtner
Stefan Gärtner entwirft eine viel beachtete Rede zum Nationalfeiertag
WOZ — Die Wochenzeitung

Wahljahr 2019: Die neue Entschlossenheit

■ Kaspar Surber
Endlich Ferien, auch für die meisten PolitikerInnen: Auf ihren sozialen Profilen haben sie sich ins digitale Off verabschiedet und wünschen allseits gute Erholung. Wahlweise gibt es dazu ein Berg- oder Meerbild, auf Flugaufnahmen wird derzeit wohlweislich verzichtet.
17. Juli 2019
Humanistische Union

Video "Meinungsfreiheit in Gefahr" auf youtube

Die Aufzeichnung unserer jüngsten Veranstaltung wurde in youtube eingestellt "Meinungsfreiheit...
Le Monde diplomatique

Les savants, le public et la sonde Rosetta

■ Pierre Lagrange
Nous sommes le 5 janvier 2004, il est 4 h 15. Sur son site Internet, Nasa TV retransmet en direct l'arrivée sur Mars de la sonde Spirit. Il reste encore un peu plus d'une heure avant que l'engin ne pénètre dans l'atmosphère de la Planète rouge. La journaliste, logée dans un coin de la salle de (...) / États-Unis, Communication, Espace, Information, Recherche, Science, Technologie - 2004/12 Arrogance et (...)
Von Unten – Das Nachrichtenmagazin

VON UNTEN Gesamtsendung vom 17.10.2019

■ RH Redaktion
# Aktuelle Meldungen # Sozialistische Regierung in Spanien doch kein Gegenpol zu Salvinis Italien? Spanisches Ministerium droht NGO mit 900.000 Euro Strafe wegen Seenotrettung Viel öffentliche Aufmerksamkeit richtete sich in den vergangenen Wochen zu Recht auf das Vorgehen der italienischen Regierung und ihres rechtspopulistischen Innenministers gegen Nichtregierungsorganisationen, die dem Gebot der Seenotrettung treu bleiben und die Geretteten in sichere Häfen nach Europa bringen wollen. (...)
Le Monde diplomatique

Les mondes perdus de l’anticipation française

■ Serge Lehman
Tandis que la déferlante du nouvel épisode de « La Guerre des étoiles », de George Lucas, s'apprête à submerger l'Europe, la Chambre des représentants américaine a voté, à la suite du Sénat, un texte qui relance l'idée d'une défense antimissile. Rebaptisée « guerre des étoiles », l'Initiative de défense (...) / Littérature, Livre - 1999/07
Transit

Klaudia Wegschaider

■ David Soucek
Migration and the Demos – Redrawing the Boundaries of Political Mambership Note: This project is still at an early stage. I will be conducting some preliminary fieldwork this summer. It is likely that things will have evolved by the time we meet. Controversial debates over whether the right to vote ought to be extended to resident noncitizens are held around the world, especially at the local level. On the one side, the argument goes that noncitizen residents are just as much affected by (...)
Transit

Omar Sadr

■ David Soucek
Interrogating Intellectual Activism and Democracy in Afghanistan The proposed presentation attempts to identify and examine the role of intellectual social activism in expanding and furthering the democratic sphere in a society undergoing conflict. It does so by analyzing and understanding the role of intellectual activism in redefining the post-2001 public sphere of Afghanistan. Conflictual society struggles to fix its state of fragility, and at the same time, it suffers from the legacy (...)
Transit

Ambika Roy Bardhan

■ David Soucek
Bangladeshi Migration to India: Impact on the Demographic and Socio-Economic Conditions in the Border Districts of West Bengal The history of the region i.e. present-day Bangladesh and West Bengal is related to that of larger area of Bengal that dates back four millennia. British political rule over the region began in 1757 when the last Muslim ruler of Bengal Nawab Siraj-ud-daulah was defeated at the Battle of Plassey. The rise of nationalism throughout British-controlled India in the (...)
Transit

Elena Rodina

■ David Soucek
Mediated images of terrorists in Western democracies The project I am focusing on is the study of mediated images of terrorists in Western democracies. More specifically, I am looking into two case studies: the terrorist attack during the Boston marathon in the U.S. in 2013, and the 2018 attack that occurred near Operá in Paris. While the majority of existing research focuses on the frameworks generated by mass media, I want to complicate this narrative by looking into the discourse that (...)
Transit

Christoforos Pavlakis

■ David Soucek
Creating Safety, Finding Voice and Remembering: Local NGOs Work Towards Dealing with Cambodia’s Legacies Through Non-Judicial and Social Processes of Dialogue and Restoring Cultural Memory This proposal attempts to examine the ways in which local non-state actors and institutions influence memory mechanisms and reconciliation encounters in post-conflict settings through a detailed study of the work of local non-governmental organisations (NGOs) in Cambodia. Often viewed as a successful (...)
Transit

Pablo Ouziel

■ David Soucek
Democrary Here and Now: The exemplary case of Spain As the economic crisis began in Spain, representatives of the state did not hesitate to set aside democratic and legal institutions in order to exercise authoritarian power. This power-over state repression was aimed at protecting the status quo and the programs of austerity being imposed on the population. This behaviour is in alignment with the general thesis suggesting that European and Western representative governments tied to (...)
Transit

Vasil Navumau

■ David Soucek
The peculiarities of “grassroots” populisms in the Post-Soviet countries (Russia, Belarus, Ukraine) and digitized public sphere Summary. The project seeks to explore the connection between social media and populist discourse during mass protests, occurred within the last 8 years in three Post-Soviet countries – Russia, Ukraine and Belarus. In particular, the project measures the populist discourse of the movements on the “grassroots” level (in the most significant social media groups) both (...)
Transit

Somabha Mohanty

■ David Soucek
Patterns of political participation by the urban poor in India My dissertation project analyses patterns of political participation by the urban poor in India, specifically asking how electoral strategies of political parties – namely clientelistic exchanges with individual voters, and ‘votebank politics’ targeting specific demographic groups – shape political mobilisation by the urban poor through affecting their strategies for collective organisation, for political contestation, and for (...)
Transit

Liam Mayes

■ David Soucek
The Broken Hermeneutics of American Poverty Despite poverty’s persistence, the poor are disappearing. At least since the Industrial Revolution and through the first half of the twentieth century, there was little mystery as to who was poor and who wasn’t. Oliver Twist, Jean Valjean, Little Dorrit, the children looking up into Jacob Riis’ camera; the young protagonist in Richard Wright’s Black Boy, the cast St. Clair Drake and Horace Cayton Jr. sketch in Black Metropolis; the Joads or their (...)
Sozialismus

Kolumbien – Kein Ende der Gewalt

Duque ist als getreuer Gefolgsmann Washingtons aktiv in die Umsturzpläne der Trump-Administration im Nachbarland Venezuela eingebunden. Bei der Unterredung von Heiko Maas mit der kolumbianischen Staatsspitze hat die Menschenrechtslage in Venezuela und die »unverbrüchliche Solidarität« mit dem venezolanischen Putschisten Juan Guaidó oben auf der Themenliste gestanden. Es ist wohl kein Zufall, dass das Berliner Auswärtige Amt zur katastrophalen sozialen und Menschenrechtslage[1] schweigt. Hatte es (...)
amerika21

Brasilien: Bundesstaat Paraná verbietet Fracking

■ ehaule
Curitiba. Als erster Bundesstaat Brasiliens hat Paraná ein Gesetz verabschiedet, welches das Fracking zusätzlich zu weiteren Förderverfahren von Rohstoffen verbietet, die den Boden und das Gestein verunreinigen und Umwelt- sowie gesundheitliche Schäden der Bevölkerung hervorrufen können. Verantwortlich hierfür ist der Gouverneur von Paraná im Südosten des Landes, Carlos Massa... weiterlesen auf amerika21.de (...)
amerika21

Präsident von Kuba: "Konzentrieren wir uns auf die Suche nach Lösungen"

■ mkunzmann
Parlament beschließt erste Gesetze zur Umsetzung der neuen Verfassung. Wirtschaftsminister: 2018 konnte mit 2,2 Prozent Wachstum abgeschlossen werden Havanna. Kubas Nationalversammlung hat auf ihrer regulären Sitzung am vergangenen Wochenende eine Reihe von neuen Gesetzen diskutiert und Bilanz über die Entwicklung der Wirtschaft gezogen. Neben dem neuen Wahlgesetz verabschiedeten die 568 Abgeordneten auch neue Regeln über die Verwendung der Nationalsymbole sowie das erste (...)
amerika21

Die Ära der Sanktionskriege

■ ehaule
Berlin und Brüssel suchen nach Gegenmaßnahmen gegen extraterritoriale US-Sanktionen, wie sie die Regierung Trump zunehmend verhängt ‒ unter anderem gegen Kuba Bei den extraterritorialen Sanktionen handelt es sich um einseitig beschlossene Boykottmaßnahmen, die die US-Regierung weltweit durchzusetzen versucht, um auch andere Staaten inklusive ihrer Verbündeten auf ihren außenpolitischen Kurs festzulegen. Prominentestes Beispiel sind die Iransanktionen, die unter anderem das (...)
amerika21

Mexiko: Indigene kämpfen gegen Verletzung ihrer Rechte durch Bau von Windparks

■ ehaule
Unión Hidalgo, Mexiko. Anlässlich des 55. Jahrestags der staatlichen Anerkennung kommunaler Landbesitzrechte des Verwaltungsdistriktes Juchitán solidarisieren sich soziale Organisationen mit indigenen Miteigentümern (Comuneros) des südmexikanischen Bundesstaat Oaxaca im Kampf gegen Menschenrechtsverletzungen durch Windparkanlagen. Bereits seit Anfang des Jahres protestieren... weiterlesen auf amerika21.de (...)
Mosaik — Politik neu zusammensetzen

Mosaik-Podcast #4 – Marx von rechts?

Vom eigenen Verlag wird es als das „kontroverseste Buch des Jahres“ bezeichnet. Laut dem Verleger Phillip Stein kündige sich mit dem Buch gar ein „fundamentaler Neubeginn“ innerhalb der Rechten an: Gemeint ist der im Dresdner Jungeuropa Verlag jüngst erschienene Sammelband „Marx von rechts“. Dieser ziele laut seinem Herausgeber Benedikt Kaiser darauf ab, die rechte und konservative Tradition der Affirmation von wirtschaftlichem Liberalismus zu durchbrechen. Stattdessen soll durch eine rechte (...)