FORVM, No. 126/127

FORVM erscheint monatlich im Hans Deutsch Verlag, Wien.

Herausgeber: Friedrich Torberg
Verleger: Dr. Hans Deutsch
Eigentümer: „Schriften zur Zeit“ Ges. m. b. H. (Hans Deutsch Verlag Ges. m. b. H.)
Druck: Brüder Rosenbaum‚ Wien V.
Redaktionsmitglieder: Hans Deutsch, Alexander Lernet-Holenia, René Marcic, Elisabeth Stengel
Redaktionelle Leitung: Günther Nenning
Verantwortlicher Redakteur: Jean Komaromi

Nicht signierte Beiträge sind Gemeinschaftsarbeiten von Mitgliedern der Redaktion. Signierte Beiträge drücken die Meinung ihrer Autoren aus, nicht unbedingt die des FORVM. Die „Post Scriptum“-Notizen von Friedrich Torberg sind durch „P. S.“ gekennzeichnet.

Beiträge

Monatskalender der Weltpolitik

Mai 1964

282

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Glossen zur Zeit

283

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Bildungskapitalismus

285

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Pressefreiheit hat Schranken

286

Nachstehend die Ansprache des Heiligen Vaters vor den Teilnehmern einer Konferenz der Vereinten Nationen in Rom über Informationsfreiheit. Wir freuen uns, erstmals den deutschen Text präsentieren zu können; die Übersetzung des offiziellen französischen Wortlauts ist die unsere. — In diesem gleichen (...) Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Das Parlament ist am Zug

Referat auf der österreichischen Richterwoche, Weißenbach 1964

287

Die Menschen, die im öffentlichen Leben stehen, und die Richter — sie stehen in gleicher Weise unter der steten Kontrolle der Öffentlichkeit. Sie formen die öffentliche Meinung und die öffentliche Meinung formt sie. Die freie Gesellschaft könnte nicht bestehen ohne ihr Lebenselement: Kontrolle durch (...)


Der Staat ist antiquiert

Bedingungen für eine neues Presserecht

289

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Zur Verwaltungsreform

291

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Sarajavo, 18. Juni 1914

293

Historische Ereignisse von so weittragender Bedeutung wie das Attentat, dem vor fünfzig Jahren, am 28. Juni 1914, das Thronfolger-Ehepaar der österreichisch-ungarischen Monarchie zum Opfer fiel, werden ganz mit Recht zum Gegenstand vielfältigster und divergentester Forschungen, Veröffentlichungen (...)


Portrait des Ermordeten

293

In den 20 Jahren, in denen ich Volks-, Mittel- und Hochschule besuchte, wurde mein Großvater Franz Ferdinand in so verschiedenen Gestalten aufs Katheder zitiert, daß ein Angehöriger meiner Generation sich überhaupt kein Bild über ihn machen konnte und daß ich manchmal selbst in Verwirrung gerate, (...)


Portrait des Mörders

295

Gavrilo Princip wurde 1894 als Sohn einer Kmet-(Leibeigenen-) Familie im Grahovo-Tal, Nordwest-Bosnien, geboren. Geschichtliche Umstände hatten die Entwicklung der bosnischen Gesellschaft verzögert; eine urtümliche Stammeskultur war unter türkischer Herrschaft bis tief in die Neuzeit erhalten (...)


Wien, 25. Juli 1934

298

Am 25. Juli 1934 wurde Engelbert Dollfuß erschossen. Dreißig Jahre sind lange genug, um seiner in Objektivität zu gedenken. — Dr. Kurt Skalnik ist unseren Lesern sowohl als Chefredakteur der „Furche“ wie als Beiträger des FORVM (zuletzt Heft X1/122) bekannt. Dr. Julius Deutsch, Staatssekretär für (...)


Dollfuß, Diktator aus Schwäche

298

In einer Sitzung des parlamentarischen Beirates für den Bundeswohn- und Siedlungsfonds, der staatliche Mittel für gemeinnützige Bauvorhaben verwaltete, traf ich zum ersten Mal Dollfuß. Der kleine, fast zwerghaft gebaute Mann vertrat als Direktor der niederösterreichischen Landwirtschaftskammer die (...)


Dollfuß, Entdecker Österreichs

303

Am 25. Juli sind es dreißig Jahre, daß auf dem Ballhaus platz in Wien zwei Schüsse krachten. Sie galten dem damaligen Bundeskanzler Doktor Engelbert Dollfuß. Sie trafen einen Mann, dessen Person und Politik, wo immer auf sie die Rede kommt, auch heute noch die Zeitgenossen jener Ereignisse in eine (...)


Ein Meinungsaustausch in Sachen demokratischer Gesinnung

nebst einem Briefe von Robert Jungk

306

Im Aprilheft des FORVM erschien unter dem Titel „Das Unbehagen in der Gesinnung“ eine Glosse von Friedrich Torberg die sich mit den politischen Aspekten zweier im Volkstheater aufgeführter Zeitstücke — „Sonderurlaub“ von Gerd Oelschlegel und „Gilda ruft Mae West“ von Michel Parent — auseinandersetzte. (...) Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Post scriptum

312

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


FORVM DES LESERS

313

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Neue Wege der tschechischen Literatur

314

Jan Grossman hat als Direktor des „Theater am Geländer“ in Prag innerhalb weniger Jahre eine hervorragende Schauspieltruppe herangezogen, einen lebendigen Spielplan aufgebaut und sich erst kürzlich als Regisseur von Jarrys „König Ubu“ bestens bewährt. Daß er außerdem auch ein Kenner der alten und neuen (...) Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Lied vergessener Jahre

318

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Der verhaftete Zwetschkenbaum

322

Wenn nicht alles trügt, wird die österreichische Literatur demnächst um eine neue und sehr markante Autorenpersönlichkeit bereichert sein — „neu“ nicht unbedingt im gleichen Sinn wie „jung“, denn Albert Drach hat die Sechzig bereits überschritten. Bald nach Kriegsende aus einer an düsteren Erlebnissen (...)


Plaidoyer für das geistige Theater

326

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Theater

Spielplan

328

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Theater

Kritische Rückschau

328

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Zum 100. Geburtstag von Richard Strauss

330

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


„Ein begabter Kegelbruder“

330

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Das schlecht genützte Jubiläum

Anmerkungen zur neuerschienenen Strauss-Literatur

334

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


„Durchaus nicht dumm“

337

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Überfluß verdirbt den Geschmack

Eine Bestandsaufnahme musikalischer Formen in unserer Gesellschaft (II)

339

Die Komponisten um die Mitte des 20. Jahrhunderts haben in Zusammenarbeit mit Physikern und Ingenieuren die Bereiche des organisierten Geräusches sowie allen nur denkbaren Schall sich verfügbar gemacht. Dem schaffenden Musiker steht heute wahrhaft ein Universum des akustischen Materials zu (...)


Sternfahrt zu den Wiener Festwochen

Die musikalische Mai-Bilanz

341

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Romanisches Gesamtkunstwerk

Zur Ausstellung romanischer Kunst in der Minoritenkirche Krems-Stein

343

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft