FORVM, No. 93

FORVM erscheint mit Unterstützung des „Kongreß für die Freiheit der Kultur“, einer internationalen Vereinigung, deren Hauptsitz sich in Paris befindet. Die im FORVM ausgedrückten Ansichten sind jedoch für die genannte Vereinigung nicht verbindlich. Sie erscheinen unter der ausdrücklichen Verantwortung des FORVM, bzw. seiner Mitarbeiter.

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: „Schriften zur Zeit“ Ges. m. b. H.
Redigiert von: Friedrich Abendroth, Alexander Lernet-Holenia, Günther Nenning, Friedrich Torberg
Verantwortlicher Redakteur: DDr. Günther Nenning
Druck: Brüder Rosenbaum, Wien V.

Die einzelnen Beiträge drücken die Meinung ihrer Autoren aus, nicht unbedingt die des FORVM. Leitartikel und nicht signierte Glossen sind Gemeinschaftsarbeiten von Mitgliedern der Redaktion. Die „Post Scriptum“-Notizen von Friedrich Torberg sind durch „P. S.“ gekennzeichnet.

Beiträge

Monatskalender der Weltpolitik

Juli/August 1961

307

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Glossen zur Zeit

308

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Europa braucht Weile

311

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Frankreichs Ein-Mann-Dynastie

312

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Enzyklika und Ökumene

314

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Vom Schrecken des Wohlfahrtsslaates (II)

Notizen über die Zusammenhänge von sozialer Sicherheit und Charakter

317

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Der Mythos vom Defizit

319

FORVM betrachtet die Wirtschaftsordnung als eine wesentliche Grundlage der kulturellen Freiheit und war stets bemüht, diesem Thema Beachtung zu widmen. An eine ausgedehnte Diskussion über das Verhältnis von Staat und Wirtschaft (Hans Lauda/Anton Schopf: „Wirtschaft auf der Waage“, Heft VI/61; Hans (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


FORVM DES LESERS

323

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


In der Sahnen-Etappe

323

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Post scriptum

324

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Literarische Marginalien

325

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Die nachgeholte Kritik

327

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Zur Typologie der Einsamkeit

Nietzsche — Rilke — Benn — Schönwiese

328

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Neues Salzburger Welttheater

332

Die von uns bereits angekündigte Berichterstattung aus Salzburg durch Ernst Lothar ist infolge unabwendbarer Verhinderung nicht zustandegekommen. Wir haben statt dessen Frau Ilse Leitenberger („Die Presse“, vormals „Salzburger Nachrichten“) eingeladen, in unserer Theaterrubrik zu gastieren. Wir (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Theater

Spielplan

334

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Die Festspiele fanden nicht statt

Die musikalische Sommer-Bilanz

334

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Epilegomena zu Mahler

335

Gustav Mahlers 50. Todestag am 18. Mai 1961 blieb im Wiener Musikleben ohne Spuren. War man von den Anstrengungen zum 100. Geburtstag (7. Juli 1960) noch erschöpft? FORVM spricht sich von eigener Schuld nicht frei — wenngleich unter Hinweis auf die beiden gewichtigen Essays „Banalität und Genie“ (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Büchereinlauf

(Schluß vom vorigen Heft)

339

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.