FORVM, No. 40

FORVM erscheint mit Unterstützung des „Congrés pour la Liberté de la Culture“, einer internationalen Organisation, deren Hauptsitz sich in Paris befindet und in deren Rahmen auch die Zeitschrifien Preuves (französisch), Encounter (englisch) und Cuadernos (spanisch) publiziert werden. Mit andern Organisationen als dem Internationalen „Kongreß für die Freiheit der Kultur“ steht FORVM in keinem Zusammenhang.

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: „Schriften zur Zeit“ Ges. m. b. H.
Redigiert von: Friedrich Abendroth, Felix Hubalek, Alexander Lernet-Holenia, Friedrich Torberg
Verantwortlicher Redakteur: Tassilo Merhal
Druck: Brüder Rosenbaum, Wien V.

Die einzelnen Beiträge drücken die Meinung ihrer Autoren aus, nicht unbedingt die des FORVM. Leitartikel und nicht signierte Glossen sind Gemeinschaftsarbeiten von Mitgliedern der Redaktion. Die „Post Scriptum“-Notizen von Friedrich Torberg sind durch „P. S.“ gekennzeichnet.

Beiträge

Monatskalender der Weltpolitik

122

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Glossen zur Zeit

123

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Spaniens natürliche Ermüdung

126

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Mehr als ein Amt: eine Macht

Zur bevorstehenden Wahl des Bundespräsidenten

127

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


„Einschreiten“ heißt auch „helfen“

Die Wiener Polizei und die Ungarnflüchtlinge

129

Die Tragödie Ungarns und die Tragödie der ungarischen Flüchtlinge hat viele Aspekte. Die meisten von ihnen fanden in der Welt zumindest zeitweilig die ihnen gebührende Aufmerksamkeit. Einer von ihnen wurde vernachlässigt: der wichtige Anteil der österreichischen und besonders der Wiener Polizei an (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Wolfgang Harichs interne Revolution

131

Der 35 jährige Ostberliner Dozent für Philosophie, Dr. Wolfgang Harich, wurde am 29. November 1956 vom sowjetzonalen SSD verhaftet; auch sein Assistent Bernhard Steinberger und ein Redakteur der von Harich geleiteten „Deutschen Zeitschrift für Philosophie“, Manfred Hertwig, wurden in (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Ein Briefwechsel über literarische Fragen (I)

134

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Geistige Freiheit und politische Taktik

Zur Situation der linken Intellektuellen in Polen

139

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Der Intellektuelle an der Macht

Zum Gedenken an den vor 2000 Jahren verstorbenen Marcus Tullius Cicero

143

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Schmale Kost und wenig Welt

Ausländische Literatur in Ungarn

145

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Lob des Fremdworts

147

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Über das Einnehmen von Mahlzeiten im Zuge

(aus dem Roman „Das Goldkabinett“)

150

Dieses Kapitel eines im vergangenen Jahr von mir abgefaßten Romans wurde von der Zeitung, die den Vorabdruck zu besorgen hatte, aus unerfindlichen Gründen weggelassen. Es sei hiemit nachgetragen. A. L.-H. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Theater

Spielplan, kritische Rückschau

152

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Placet

Die musikalische März-Bilanz

154

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Grundsätzliches über Sergius Pauser

156

Der Maler und Dichter A. P. Gütersloh, vor kurzem aus Anlaß seines siebzigsten Geburtstags vielfach und mit Recht geehrt, widmet einem um zehn Jahre jüngeren Repräsentanten der österreichischen Malerei, dem sechzigjährigen Sergius Pauser, die nachfolgenden Betrachtungen. Wir belassen sie respektvoll (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Der achtzigjährige Alfred Kubin

158

Anläßlich des 80. Geburtstags Alfred Kubins am 10. April 1957 würdigt hier der deutsche Kunsthistoriker Paul Raabe, dessen große Kubin-Monographie dieser Tage bei Rowohlt erscheint, den Meister des Zeichenstifts und der Zeichenfeder. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Aufruhr und Zusammenbruch

(aus dem 1908 erschienenen Roman „Die andere Seite“)

159

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Die Kulturhilfe des FORVM

für geflüchtete ungarische Künstler und Intellektuelle

161

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.