FORVM, No. 432
Beiträge

Blick in die Zukunft

1

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Psychopathia Animalis

Cartoon

2

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Guten Tag, Siebenschönchen, und Freiheit für ewige Zeiten!

4

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Nicht links, nicht alternativ

4

Zu Peter Fleißner & Wolfgang Hofkirchner „Reform oder Klassenkampf“ im vorvorigen Heft. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Der Atommüll und der liebe Gott

5

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Blindheit, nicht völlig

Replik auf Gerhard Botz im vorigen Heft

6

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Lob ohne Hudel

Replik auf Gerhard Botz im vorigen Heft

8

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Rothschildbürger aller Fraktionen

wg. Houris im Paradeis

10

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Beirat, nicht mehr & Catcher, nicht Killer

12

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Leser, solidarisch & Dank!, herzlich

12

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


„Lucona“

13

Teil I dieses Kriminalromans in Fortsetzungen von Michael Prager erschien kurz nach der Festnahme des Udo Prokscb, im vorigen Heft, das zwei Wochen davor bereits abgeschlossen war, wünscht M. P. mitzuteilen. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Staatspolizey & Kärntner Geistesleben

20

Zwei Traditionen stoßen hart aufeinander, die andere ungebrochen, die unsrige von ihr immer wieder genickt. Siegen aber, in the long run, werden wir. -Red. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Polizei-Entsicherung

24

Seit Jahren schreit das Forum der kritischen Öffentlichkeit nach dem „Polizeibefugnisgesetz”, in Aussicht gestellt von der Verfassung seit 1929 (Hannes Tretter, Die Würde der Unterordnung, Heft Okt/Nov 1983). Keiner von unseren viel zu vielen Innenministern hatte sich ernstlich darangewagt, — jetzt (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Meinungsabtausch mit unserem Oberrichter

30

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Medien-Richter und „Affenschande“

32

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Gezählt und zu leicht befunden

Theorie & Praxis der Datenwut in History & Gegenwart

40

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Dokumenta demantuju Tita

Dokumente widerlegen Tito

44

Pauschalangriffe auf Titos Namen und Werk, ohne fundierte Analyse und spezifische Argumentation, hat das Zentralkomitee des Kommunistischen Bundes Jugoslawiens — entnehmen wir der „Politika“ vom 28. Oktober 1989 — als „zur Zerstörung gesellschaftlicher Grundwerte und Zerstörung von Jugoslawien selbst (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Sprache und Endzeit (V)

Aus dem Manuskript zum Dritten Band der „Antiquiertheit des Menschen“

62

Die Teile I bis IV erschienen heuer in den Heften März/April, Juni/Juli, Aug./Sept und Okt./Nov. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Ich wünsche die Wahrheit und nichts als die Wahrheit ...

68

Das politische Testament des deutschen Mathematikers und Logikers Gottlob Frege. Eine Lektüre seines Tagebuchs vom 10. 3. bis 9. 5. 1924. Für meine Kinder Laura Charlotte Nimbusala Trott und Jacob Menzler. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Kulturgulasch

Ketzerische Anmerkungen zur Mitteleuropa-Euphorie

80

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Nenningitis

86

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Wie Hedwig Lachmann starb

87

Dank Ich habe den Tod meiner Frau miterlebt; dann hat die Kraft nicht weiter gereicht, als den Freunden die furchtbare Tatsache mitzuteilen. Mein erster Dank für Einkehr und Zuspruch ist so Bitte um Nachsicht; ich werde zu allen, die sie gekannt und geliebt haben, noch einmal kommen und ihnen (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Gustav Landauer

91

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Melancholia

92

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Marcia funebre

92

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Tote auf Urlaub

92

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.