FORVM, No. 473-477

Internationale Zeitschrift für kulturelle Freiheit, politische Gleichheit und solidarische Arbeit, begründet 1954 von Friedrich Hansen-Loeve, Felix Hubalek, Alexander Lernet-Holenia und Friedrich Torberg; fortgeführt von Günther Nenning 1966-1986. Medieninhaber/Verleger und Herausgeber Gerhard Oberschlick. Hersteller: Typographische Anstalt, 1190 Wien

Beiträge

Es ist zu machen

1

Meine politischen Schwerpunkte lege ich ganz deutlich fest: eine moderne, urbane Stadtpartei wird sich sowohl sozialen Problemen als auch ökologischen Fragen widmen müssen. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Dann wundern’s sich

2

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Die Schuld der erlittenen Kränkung*

Fußnote zu einer Fußnote** im vorigen Heft

4

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Für Dich, O Du mein Petzi!

36th of the series

4

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Che-Bullshit ausmisten

6

Unterhaltungen über Medienkultur und Entgegnungsrecht in 12 Stationen. Mit einem Vorspiel. Die Personen: 2 Herausgeber, 2 Chefredakteure, 1 Verlagsleiter und 1 Gericht. Ort der Verhandlung: Wien. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


„Von Theatermachern und Lustmördern“?

9

Unveröffentlichter Leserbrief an den »Standard« zu einem ebendort am 18.12.1992 veröffentlichten Artikel von Robert Quitta. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Hannah Arendt-Symposium in der VHS Ottakring

9

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Gieskannen und Rasenmäher

11

Oder: Wie die Salzbürger wieder einmal zu sich selber gekommen sind. In Linz müßte man sein. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Toepfers Scheinkomplizen

12

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Goebbels’ Tischdame

13

Den Weilheimer Literaturpreis vergibt eine SchülerInnenjury, dieses Jahr an Gertrud Fussenegger. Die verantwortlichen Deutschlehrer meldeten sich auf Michelides’ Beitrag im vorigen Heft, Stifter von Goebbels’ Gnaden, mit ihrem nachstehenden Plädoyer: Nicht an den Irrtümern messen! Hieraus entspann (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Die milden Wonnen der Vernünftigkeit

16

Wolfgang Müller-Funk, Die Enttäuschungen der Vernunft. Von der Romantik zur Postmoderne‚ 192 Seiten, Edition Falter im GBV, Wien 1990 Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Die Grenzen der Nächstenliebe

20

Vom ordo caritatis und anderen Segnungen der katholischen Theologie, von der christlichen Nächstenlieb, ihren Grenzen und deren Dehnbarkeit. Leisten wir einen Beitrag zur Neuevangelisierung Österreichs! Als St. Pöltens Bischof, Kurt Krenn, im November vorigen Jahres im profil über das (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Nennlingens, na klar!

23

Bravo! So ist es! — Serbien muß sterbien! — Ob’s da wüll oder net! — Hoch! — A jeder muß sterbien! Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Dialektik der Gewalt

24

Der Autor dieser Studie über die „ethnischen“ Gruppen und Konflikte in Bosnien-Herzegowina war Professor für Politikwissenschaften und Sozialpathologie an der Universität Sarajewo, als es diese noch gab. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


„Ich kenne keine Parteien mehr ...“

Nach dem Europaparteitag der FPÖ

27

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Politik, Krieg und Moral

28

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Trotzkist und/oder faschistischer Propagandist

33

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Über Nationalismus und Staatsgründungen

in der Umgebung von Österreich und überhaupt

33

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Meinungsforum oder Supermarkt?

Über die gesellschaftliche Rolle der Medien in der Moderne

40

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Stimmbruch der Frau

44

Die Einstellung der KPÖ-Zeitschrift Stimme der Frau blieb, trotz 48-jähriger Geschichte, weitgehend unbemerkt und unwidersprochen. Mit Ursula Kubes-Hofmann, Redakteurin des verbliebenen Blattes und Proponentin eines Nachfolge-Projekts, sprach Maria (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


„Gibt’s die noch, die KPÖ?“

Ein österreichisches Sittenbild

46

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


„Staberl“-Gutachten

Die „Auschwitz-Lüge“ in der Neuen Kronen-Zeitung

48

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Kritik des guten Gewissens

Ein Beitrag zur Ausländerdiskussion

52

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Sicherheit durch Recht oder Rechtssicherheit?

Zum zweiten Entwurf eines Gentechnikgesetzes

56

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Politik der Gerüchte

Wiener Prozeßtagebuch*

61

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


„Alte Bande“ — Auf- & Abdeckerparties 1993

Causa Androsch ohne Ende

66

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Dutschke, Dubcek und was davon geblieben ist

Ganz nebenbei: eine Replik auf G.H.O.

69

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Sag niemals nie

74

Zu: Konrad Paul Liessmann Karl Marx *1818 †1989. Man stirbt nur zweimal. Wien, Sonderzahl Verlag, 1992, öS 198/DM 28 Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Literatur und Revolution in Österreich

Die Tradition von 1968

79

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


»Eine heilige Hure«

Andy Warhol, der letzte Künstler des 20. Jahrhunderts

83

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Vom Eigenleben der Klischees und dem niegehörten Klang

90

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Revision: Die Nazisophen

91

Im Mai 88 erschien hier mit gleichem Titel ein Vortrag von F.H., der auf die NS-Nähe des emeritierten Prof. Erich Heintel zunächst ganz zart, in Geistiger Anschluß. Die Wiener Philosophie und der Nazionalsozialismus, in: Information Philosophie Juli 1989, dann deutlicher hinwies. Das bewog (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Apropos

92

Vor 150 Jahren starb Hölderlin im Turm. Ein Grund mehr, sich an Franz Kafka zu erinnern. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Im Narrenturm der Philosophen

93

Michael Benedikt (Hrsg), Verdrängter Humanismus — verzögerte Aufklärung, Verlag Turia und Kant, Wien 1992, 959 Seiten, öS 460 Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Wider die planmäßige Verwucherung der Demo- zur Mediokratie

94

Mitte Juni beschloß der Ministerrat unter der Drohung einer Straßburger Verurteilung die Regierungsvorlage für’s private Radio. — Wenn Österreich schon das europäische Schlußlicht spielt, so leuchtet’s dann wenigstens ganz besonders (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Festwochenpawlatschen

96

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


P.S: Rassenwahn und Nazionalsozialistische Wiederbetätigung 1983/1993

97

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.