FORVM, No. 120

FORVM erscheint monatlich im Hans Deutsch Verlag, Wien, und wird durch eine Stiftung des „Kongreß für die Freiheit der Kultur“ gefördert.

Herausgeber: Friedrich Torberg
Verleger: Dr. Hans Deutsch
Eigentümer: „Schriften zur Zeit“ Ges. m. b. H. (Hans Deutsch Verlag Ges. m. b. H.)
Druck: Brüder Rosenbaum‚ Wien V.
Redaktionsmitglieder: Hans Deutsch, Alexander Lernet-Holenia, René Marcic, Franz Willnauer
Redaktionelle Leitung: Günther Nenning
Verantwortlicher Redakteur: Jean Komaromi

Nicht signierte Beiträge sind Gemeinschaftsarbeiten von Mitgliedern der Redaktion. Signierte Beiträge drücken die Meinung ihrer Autoren aus, nicht unbedingt die des FORVM. Die „Post Scriptum“-Notizen von Friedrich Torberg sind durch „P. S.“ gekennzeichnet.

Beiträge

Monatskalender der Weltpolitik

November 1963

562

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


John Fitzgerald Kennedy

563

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Glossen zur Zeit

564

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Jahrmarkt der Rabatte

566

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Zwei Programme für Österreich

567

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Zeitung heißt Unabhängigkeit

570

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Presse und Freiheit

570

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Presse und Partei

572

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Presse und Werbung

573

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Die Kirche auf dem Weg zur Demokratie

575

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Traum von einer Sache

Notizen zu einer Marx’schen Briefstelle

579

Nach der ungarischen Revolution, im April 1957, beschäftigte sich die SED-Parteigruppe an der Leipziger Philosophischen Fakultät mit der Lehre Ernst Blochs. Sie kam zu folgendem Schluß: „Diese Philosophie ist nicht mit den Prinzipien der Lehre von Marx zu vereinbaren ... sie ist ein sozialistisch (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Zur Debatte zwischen China und der Sowjetunion (II)

Theoretisch-philosophische Bemerkungen

582

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Blamage des Geistes (1933)

Ein vor dreißig Jahren in Wien gehaltener Vortrag — II

586

Nachstehend veröffentlichen wir — aus Raumgründen mit einigen unwesentlichen Kürzungen — den zweiten Teil des Vortrags, den Friedrich Torberg im November 1933 vor einem sozialdemokratischen Auditorium in Wien gehalten hat. Die durch kleineren Druck gekennzeichneten Abschnitte wurden bei einer (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Aus Deutschlands Krankengeschichte

Neue Literatur über Hitlers Frühzeit

590

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


FORVM DES LESERS

592

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


In meinem Zerrspiegel

594

„Aber warum sollte nicht endlich etwas von mir in meiner Mutterstadt erscheinen?“ antwortete Tibor Déry und schickte uns das nachstehend gedruckte Manuskript, von dem er mitteilt, es sei in deutscher Sprache abgefaßt und habe Knut Hamsun zum Thema. Was die erste Mitteilung betrifft, so stimmt sie; (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Vom mönchischen Stand des Kritikers

Anmerkungen zu Heimito von Doderers Romantheorie

600

Es ist nicht sehr lange her, daß Heimito von Doderer behauptete, der Kritiker — und nicht etwa der Schriftsteller — sei der Mittelpunkt des literarischen Kosmos, weil jener das faszinierende Geheimnis des Maßes besitze; aber erst beide Eigenschaften zusammen, die analytische des Kritikers und die (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


In den Niederungen Kakaniens

Hinweise auf sieben neue Romane

602

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


In den Klauen der Kollegen

Über Essayisten und Kritiker an Hand einiger Neuerscheinungen

605

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Profile der Zeit

Streifzug durch die Produktion des Hans Deutsch Verlags

608

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Festwochen — Experiment und Synthese

609

Daß FORVM-Mitarbeiter hinterdrein auch noch Minister (Broda, Drimmel, Gorbach, Kreisky, Olah) oder Bundespräsident (Schärf) werden, können wir angesichts der Fülle solcher Vorfälle nicht mehr für wirklich ungewöhnlich halten. Wir haben es daher ohne Erstaunen, aber mit Vergnügen hingenommen, daß sich (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Glanz und Elend der Kleinbühnen

610

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Theater

Kritische Rückschau, Spielplan

611

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Entzauberung der Musik?

Zur Unterscheidung von Perfektion und Perfektionismus

613

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Das 150-jährige Ärgernis

Ein Resumée zum Abschluß des Richard Wagner-Jahres

616

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Hinweise auf neue Musikbücher

618

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Triuphe und Pyrrhussiege

Die musikalische November-Bilanz

619

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Mit Lala und Blämbläm

Materialien zur jüngsten Staatsopernkrise

620

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Surrealisten unter sich

Ein Gespräch

621

Victor Brauner (geboren 1903 in Bukarest) ist einer der vielen Außenseiter unter den Pariser Malern. Nach seinen ersten Ausstellungen wurde ihm das Etikett „Surrealist“ angeheftet, das loszuwerden ihn nun einige Mühe kostet. In einem klärenden Gespräch half ihm dabei Edouard Roditi, Kunstkritiker, (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Das täglich Brot der Kunst

Rückblick auf die Herbstausstellungen der kleinen Galerien

623

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Büchereinlauf

624

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.