FORVM, No. 468

Internationale Zeitschrift für kulturelle Freiheit, politische Gleichheit und solidarische Arbeit. Begründet 1954 von Friedrich Hansen-Loeve, Felix Hubalek, Alexander Lernet-Holenia und Friedrich Torberg; fortgeführt von Günther Nenning 1966-1986. Medieninhaber/Verleger und Herausgeber Gerhard Oberschlick. Hersteller: Typographische Anstalt 1190 Wien.

Beiträge

Wie alles anfing?

1

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Paradeis Hollandais

2

Trevi, Schengen, Asyl-, Fremdenpolizei- und sonstige „Ausländer-“ Sondergesetze sowie Bürgerkriege, alles zwecks Herstellung säuberlich ethnischer „Reinheit“. Die ganze Welt scheint verrückt geworden zu sein. Nur ein kleines Land im Herzen Mitteleuropas, Rest einer einstigen Weltmacht und eines großen (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Post für’n Hugo

3

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


„Dorf- und Vielfalt“ oder Pflegefall Heimat

4

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Komm shonn Sonn

34th of the series, Freizeit & Love

5

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Wie Hans und Magnus einmal herzlich lachen mußten

Der kritische Geist steht stramm

6

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Wider die Schere im Kopf

Böses, böses »FORVM«‚ guter »Standard«

7

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


„Richter entscheiden schneller“

7

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Strafrede wider die Dreistigkeit der Amts-Händler

Offener Brief an die Urheberinnen und Urheber von (schöner) Literatur

8

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Wer was z.B. nicht druckt:

Gefängnis, Folter, Finsternis

Text für den Kommentar der Anderen, unverlangt, unbeantwortet & ungedruckt

9

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Franz-Grillparzer-Preis 1993 für Albert Drach

9

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Der Spiegel bricht

Rudolf Augstein hat für den „Völkischen Beobachter“ geschrieben

10

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Angewandte Staatsbürgerkunde

Bei einem Gerichtstag am OGH

14

Was ein Provinzler in Wien so erlebt. 17.9.1992, 11 Uhr, Justizpalast, 1. Stock, Saal C Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Verschiedenes Recht

3 Welten, 1 Wien

15

1 verantwortlicher Richter des OGH 1 Univ.-Prof. für Staats- & Verwaltungsrecht 1 Grüne Justizsprecherin im Parlament Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Urteilskonformes Verfassungsurteil

Hausordnung

16

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Oberster Gerichtshof

Im Namen der Republik

12 Os 24, 25/92-8

17

Senatspräsident des OGH Dr. Müller als Vorsitzender sowie die Hofräte des OGH Dr. Horak, Dr. Rzeszut (Berichterstatter), Dr. Markel und Dr. Schindler als beisitzende Richter haben die nachstehende Urteilsbegründung auch dann zur ungeteilten Hand zu verantworten, wenn sie nicht einstimmig, sondern (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Verfassungswidrig, völkerrechtswidrig und sehr unglücklich

19

M.G., Obmann des Justizausschusses und Justizsprecher der ÖVP im Parlament, schrieb diese Anmerkung zum vorstehenden OGH-Urteil für das Anwaltsblatt; Wir danken ihm und dem Herausgeber, Präsidenten Walter Schuppich, für die freundliche Erlaubnis, es gleichfalls zu publizieren. (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Meinungsfreiheit in Österreich

Resolution der Generalversammlung, 28. November 1992

22

Quorum: einstimmig, ohne Enthaltungen Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Der OGH, das Verbotsgesetz und wie verkehrt man die Dinge sehen kann

23

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Nota bene „unbedacht“: Noch 1 Richter

Nachrichten aus der anderen Welt

25

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Die schöne Gerechtsame, der Rechtsunterworfene und das Spiel

[Gewidmet dem »falter«]

26

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


»Tote auf Urlaub« von Milo Dor

26

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Hans-Henning Scharsach

vs. J. Haider, trend profil Orac Verlag

27

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Eisenstädter Grabinschriften

Alte jüdische und neue nazistische. Dokumentiert

32

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Die 80 Grabsteine sind nicht weltbewegend ... sondern:

... der Haltungsfehler der anderen politischen Gruppierungen

35

Mit dem Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde sprach Robert Schlesinger Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Die multikulturelle Gesellschaft und ihre Feinde

„Österreich zuerst!“ und überhaupt ...

37

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Abkehr vom Mythos der Revolution

Eine Polemik wider den Geist der Moderne

50

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Widrige Zeitläufte

Kulturkritik gestern und heute

54

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Philipp Sarasin

als Erzieher zur empirischen Kulturwissenschaft oder Wie man lernt, die eigene Kultur zu verstehen

60

Philipp Sarasin: Stadt der Bürger. Struktureller Wandel und bürgerliche Lebenswelt. Basel 1870-1900, Basel/Frankfurt (Helbing & Lichtenhahn) 1990, 486 Seiten, SFr 99 Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Die unmögliche Liebe zum Garten

63

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!


Wunderbar — das Grauen, der Fahrtwind, ein lichter Moment

64

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!