FORVM, No. 194/II

Verleger und Eigentümer: Schriften zur Zeit Publikationsges.m.b.H. (im Eigentum des Vereines „Gesellschaft der Redakteure des Neuen Forvms“)
Herausgeber, Chefredakteur, und Verantwortlicher: G. Nenning
Warnung: Haupt-‚ Unter-‚ Zwischentitel, Vornotizen fallen in die Verantwortung der Redaktion, nicht der Autoren; signierte Texte fallen in die Verantwortung der Autoren, nicht der Redaktion
Im Eigentum der Redakteure: Trautl Brandstaller (Obfrau der Redakteursgesellschaft), Peter Diem, Friedrich Geyrhofer (Schriftführer), Kurt Greussing, Paul Kruntorad (Herausgeber und Redakteur Kulturteil), Norbert Leser, Günther Nenning (Herausgeber Chefredakteur, Geschäftsführer des Verlages), Gerhard Oberschlick, Anton Pelinka (Kassier), Reinhard Prießnitz, Peter Sagerschnig (innerredaktionelle Opposition), Rudi Schönwald
Redaktionsbeirat Österreich: Anton Burghardt, Fritz Csoklich, Milo Dor, Felix Ermacora, Rupert Gmoser, Friedrich Heer, Werner Hofmann, Georg Jánoska, Wolfgang Kraus, Peter Kreisky, Kurt Lüthi, René Marcic, Eduard März, Alfred Migsch, Johannes Mironovici, Hugo Portisch, Joseph Simon, Hans Thirring, Erika Weinzierl
Redaktionsbeirat International: Wolfgang Abendroth (Marburg a.d. Lahn), Ernst Bloch (Tübingen), Georges Casalis (Paris), Wilfried Daim (Wien), Wilhelm Dantine (Wien), Iring Fetscher (Frankfurt a.M.), Ernst Fischer (Wien), Erich Fromm (Mexico City), Giulio Girardi (Rom), Lucien Goldmann (Paris), Eduard Goldstücker (Sussex)‚ Helmut Gollwitzer (Berlin), J.-M. Gonzáles-Ruiz (Madrid), E. J. Hobsbawm (London), Josef Hromádka (Prag), Robert Kalivoda (Prag), Edvard Kocbek (Ljubljana), Arnold Künzli (Basel), Lucio Lombardo-Radice (Rom), Milan Machovec (Prag), Salvatore di Marco (Palermo), Ileana Marculescu (Bukarest), Herbert Marcuse (San Diego), Mihajlo Marković (Belgrad), Johannes B. Metz (Münster), Jürgen Moltmann (Tübingen), Paul Oestreicher (London), Milan Prucha (Prag), Marcel Reding (Berlin), Hans Schaefer (Heidelberg), Rudi Supek (Zagreb), Zdenek Trtik (Prag), Leopold Ungar (Wien), Charles C. West (Princeton), John Wilkinson (Santa Barbara)
Druck: Fritz Molden, Großdruckerei und Verlag, Gesellschaft m.b.H., Pressehaus, 1198 Wien

Beiträge

Volksbegehren

betreffend ein Bundesgesetz über die Auflösung des Bundesheeres

131

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Goks

132

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Indien bleibt elend

Entwicklungshilfe als Schwindel

133

P. S., Student der Wirtschaftswissenschaften, veröffentlicht diese Studie als Ergebnis einer Südasienreise. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Schwanengesang im ZK

141

Ende Jänner löste Paradestalinist Lubomir Strougal den letzten Paradereformer Oldrich Cernik als Ministerpräsident der CSSR ab. Unterdessen zirkulieren im Land die illegalen Blätter mit dem Schwanengesang Josef Smrkovskys, des härtesten aller Neokommunisten, Ende September 1969 im Plenum des ZK, in (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Fast Prager Parabeln

143

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Stalin in der KPF

Zur Lage der KPF

145

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Dialektik der modernen Physik

IV. und letzter Teil des Essays „Dialektik des Materialismus“

149

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Die Irrtümer meines Lebens

Eine spirituelle Biographie in Frage und Antwort

151

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Warum ich ging

154

Ein Gespräch mit Rupert Gmoser. Helmut Grieß war Kaplan im obersteirischen Industrieort Fohnsdorf. Er arbeitete im dortigen Bergbau als Hilfsarbeiter. Er hat nun um Relaisierung, da die Differenz zwischen seinem christlichen Glauben und dem, was er von Amts wegen zu verkündigen hatte, (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Rätekirche

156

Ein Diskussionsbeitrag für die Tagung der Paulus-Gesellschaft in Innsbruck, 13.-15. Februar 1970. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


FORVMsbeschimpfung

162

Versprochen ist versprochen. Das ist eigentlich alles, was mir einfällt zu den nachfolgenden drei Druckseiten von Doktor R. W., Ordinarius für Sozialethik an der kath.-theol. Fak. der Univ. Wien, berüchtigter Chefideologe der „Konservativen“ in Österreichs Kirche. Meine Einladung an ihn entsprang der (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Vielehe auf katholisch

Besuch bei der Kongomission

165

Dr. F. C., Chefredakteur der „Kleinen Zeitung“, des auflagestärksten Blattes in den österreichischen Bundesländern, ist Mitglied unseres Redaktionsbeirates, engagierter Katholik, absolvierte soeben eine Afrikareise. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Kleine österreichische Soldaten-Zeitung

167

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Aktivistenliste, II. Teil

168

Mit Liste 1, Jännerheft 1970: 739 Einzelpersonen, 17 Organisationen. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Schlagzeilenregister

170

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Die Presse hilft mit

172

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


BH-VB: Erfolge und Aussichten

173

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


schülersein

177

P. S. ist herausgeflogener Mittelschüler, nun Redakteursaspirant im NF. Vgl. seinen Text „Perverse Schüler”, NF Okt. 1969, sowie seinen Leserbrief „Schuldiktatur“, NF Juni/Juli 1969. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Eltern aller Schüler, vereinigt euch!

178

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Sicher sind wir selbst auch schuld ...

179

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


BEAen proben den Aufstand

180

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


gemma schüla vazahn ...

181

Kritische Schule, Informationswoche für Schüler von Montag, 9.‚ bis Sonntag, 15. Februar 1970. Ort: Albert Schweitzer-Haus und Hörsaal I des Neuen Institutsgebäudes. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Mein sei die Wertung, dein die Rache

182

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Arbeitspapiere zum Kritischen Lexikon

182

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Gebaut werden Luftschlösser

183

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Kritik bis zum Verzicht

Österreichische Bestandsaufnahme

184

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Leben österreichische Künstler nach eigenen Gesetzen?

185

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Wieso ist Grass berühmt?

„Davor“ im Wiener Volkstheater

186

Über die Uraufführung dieses zweiten Theaterstückes von Günter Grass, im Berliner Schillertheater, berichtete Peter Hamm im NEUEN FORVM, Anfang April 1969, S. 285. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Brecht war nicht marxistisch genug

Zu dem Film „Kuhle Wampe“

187

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


freudenkelch und gnadenspender

189

o süße wollust‚ wo ist nicht dein reich! d. a. f. de sade, la philosophie dans le boudoir Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Glashausbesichtigung

191

G. F. Jonke, Jahrgang 1946, geboren in Klagenfurt, studierte an der Akademie für Film und Fernsehen in Wien und veröffentlichte im Suhrkamp Verlag einen „Geometrischen Heimatroman“, der viel Widerhall bei der Kritik fand. Nachstehend Teile einer neuen Arbeit. Die Zeichnung ist vom (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.