FORVM, No. 7/8

FORVM erscheint mit Unterstützung des „Congrés pour la Liberté de la Culture“, einer internationalen Organisation, deren Hauptsitz sich in Paris befindet und in deren Rahmen auch die Zeitschrifien Preuves (französisch), Encounter (englisch) und Cuadernos (spanisch) publiziert werden. Mit andern Organisationen als dem Internationalen „Kongreß für die Freiheit der Kultur“ steht FORVM in keinem Zusammenhang.

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: „Schriften zur Zeit“ Ges. m. b. H.
Redaktion: Friedrich Hansen-Loeve, Felix Hubalek, Alexander Lernet-Holenia, Friedrich Torberg
Verantwortlicher Redakteur: Alfred Korn
Druck: Brüder Rosenbaum, Wien V.

Die einzelnen Beiträge drücken die Meinung ihrer Autoren aus, nicht unbedingt die des FORVM. Leitartikel und nicht signierte Glossen sind Gemeinschaftsarbeiten von Mitgliedern der Redaktion.

Beiträge

Glossen zur Zeit

2

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Deutsche Dichtkunst im August 1914

4

Es ist jetzt 40 Jahre her, daß der erste Weltkrieg begann; daß Deutschland, eine Welt von Feinden nicht fürchtend, zu Felde zog; und daß die deutschen Dichter den Begleittext dazu lieferten. Die nachfolgenden Textproben sind samt und sonders im August 1914 erschienen, in Zeitschriften oder (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Atombombe und Bergpredigt

5

Das Problem der modernen Vernichtungswaffen und ihrer möglichen Anwendung ist im gegenständlichen Sinn des Wortes ein brennendes Problem, dessen Aspekte gar nicht oft und einläßlich genug diskutiert werden können. Der Kernphysiker Prof. Hans Thirring unternahm das im Juniheft des FORVM vom (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Zum Gedenken an den 20. Juli 1944

10

Das Datum „20. Juli“ hat sich dem Gedächtnis der Öffentlichkeit unvergänglich eingeprägt. Wohl niemand, der es hört, würde sich erst erkundigen müssen, was denn eigentlich an diesem 20. Juli geschehen sei. Jeder weiß es. Aber würde es jeder auch nur mit annähernd gleichen Worten sagen, oder aus annähernd (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Friedenskongreß einmal anders

15

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Fußball und Fortschritt

Ein Beitrag zur Technik der freiheitsliebenden Berichterstattung

16

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Internationale Hochschulwochen in Alpbach

17. August bis 3. September 1954

19

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Das Sprechstück — Salzburgs Sorgenkind

24

In den letzten Jahren hat sich das Sprechstück bei den Salzburger Festspielen nicht recht wohl gefühlt — ein Gefühl, das auf Gegenseitigkeit zu beruhen schien und das im Vorjahr mit der schwächlichen „Julius Cäsar“-Aufführung in einen akuten Krankheitszustand überging. Infolgedessen wird das Sprechstück (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Ein Vorschlag zur Neubelebung

FORVM-Gespräch mit Gert von Gontard

26

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Zur Sitution des Schauspiels

28

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Zur Situation der Oper

29

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Festspielwiese Europa

30

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Programmheft gefällig?

31

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Eine Anmerkung zur modernen Lyrik

32

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Zwei Rimbaud-Übertragungen

33

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Der wartende Godot

Ein parodistischer Epilog zu Samuel Becketts „Warten auf Godot“

33

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Worin besteht der Unterschied?

Ein Vergleich zwischen der jungen Literatur Österreichs und Deutschlands

34

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Besteht überhaupt ein Unterschied?

Eine Replik auf Herbert Eisenreichs Vergleich

36

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Theater

Kritische Rückschau

38

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Theater

Historischer Kalender

39

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Künstler, Käufer, Funktionäre

Mit 4 Federzeichnungen des Verfassers

40

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Makart oder Die ausgenützte Zeit

42

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Picasso oder Das ungenützte Mandat

42

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Es begann mit Schubert

Eine Bilanz der Wiener Festwochen

44

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Rubel und Rosenhügel

Eine FORVM-Analyse des sowjetischen Filmbetriebs in Österreich

45

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Der Rubel auf Reisen

47

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.