FORVM, No. 352/353

Redaktionsbeirat: Wolfgang Abendroth (Marburg/Lahn), Ernst Bloch † (Tübingen), Rudolf Burger (Klagenfurt & Wien), Georges Casalis (Paris), Wilhelm Dantine † (Wien), Iring Fetscher (Frankfurt), Erich Fromm † (Mexico City), Giulio Girardi (Rom), Helmut Gollwitzer (Berlin), J.M. Gonzáles Ruiz (Madrid), Fritz Herrmann (Samersdorf & Wien), Adolf Holl (Wien), Georg Jánoska (Bern), Kurt Lüthi (Wien), Salvatore di Marco (Palermo), Herbert Marcuse † (San Diego), Mihajlo Marković (Belgrad), Jürgen Moltmann (Tübingen), Paul Oestreicher (London), Marcel Reding (Berlin), Rolf Schwendter (Kassel & Wien), Fritz Vilmar (Frankfurt), Charles C. West (Princeton), John Wilkinson (Santa Barbara)
Medieninhaber, Herausgeber & Verleger: Verein der Redakteure und Angestellten des FORVMS: Josef Dvorak, Gertraud Fädler, Friedrich Geyrhofer, Theresia Goldberg, Brigitte Hader, Michael Hopp, Obmann: Adalbert Krims, Geschäftsführender Vizeobmann: Günther Nenning, Redaktions- & Verlagsleiter: Gerhard Oberschlick, Heidi Pataki, Klaus Pitter, Kassierin: Gertrude Seidl, Schriftführer: Michael Siegert
Hersteller: studio ges.m.b.h., 1090 Wien
Unternehmensgegenstand: Verlag von Medienwerken. Der Verein ist Alleininhaber des FORVM sowie der Schriften zur Zeit Publikationsgesellschaft m.b.H.

Beiträge

Frohsinn

4

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Freudig nach Birkenau

5

Der neugegründeten österreichischen Sektion von »Ärzte gegen den Atomkrieg« (Präsident: Univ. Prof. Walter Swoboda, Sekretariat: Margaretha Killer, II. Medizinische Universitätsklinik, Garnisongasse 13, 1090 Wien , 4800 2190) widmet G.A. seinen nachstehenden Dialog aus dem 3. Band der Ketzereien (im (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


An & von • Für & gegen

6

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Strafanzeige

gegen Walter Grabher-Meyer

9

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Voudou-papa

10

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Israelische Widerstandsbewegung

12

P. S., Schauspieler, Sprecher einer oppositionellen Bewegung von Reserve-Soldaten, war lange Zeit Aktivist der zionistischen Linken, lebt in Tel Aviv. Dort sprachen mit ihm Ruth Beckermann und John Bunzl Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Mehr Heiliges Land

13

A. S. ist Soziologe, dissertierte über Chiliastische Bewegungen. Er stammt aus USA, lebt in Tel Aviv. Dort sprach mit ihm John Bunzl über Staat und Religion in Israel. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Erez Alpenland

15

Dies, mag sein, ist das Wort des Herrn, das geschah an Reuwen Kalisch vor Jom Kippur 5833, im siebzigsten Jahr seiner Frische, zu Giwath Chajim, Menhod, Kibbuz. Sozialist, Ingenieur und Gelehrter, Wiener, dem FORVM seit Anbeginn kritisch verbunden, gab die Privatmitteilung frei für die (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Schilderwäldler

19

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Der Balkan soll leben

23

Der Einfluß der beiden Supermächte in Zentraleuropa wird schwinden, meint der bekannte ungarische Joumalist János Hajdu (Als guter balkanischer Realist, FORVM August - Oktober 1982), die Zeit des „Bilaterismus” der amerikanisch - sowjetischen Hegemonie werde zu Ende gehen, der Handlungsspielraum der (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Der Zauber des Karl Marx

28

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Hundert Jahre Wirksamkeit

Sonett

28

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Zehn Gebote für Arbeitsabschaffung

32

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Job statt Killer

33

A.D., österreichischer Bundesminister für Soziale Verwaltung und Vorsitzender der Gewerkschaft der Privatangestellten, der größten Einzelgewerkschaft im ÖGB, hielt das nachfolgende Referat im März vor dem Rationalisierungskuratorium der deutschen Wirtschaft in (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Das Büro der Lüste

43

Die hier vorgestellten Texte sind Originale aus dem Reich der Magengeschwüre, wozu so bedeutende Herrenbünde wie die Wissenschaft, die Wirtschaft, die Kunst, die Politik, die Medien und nicht zuletzt die guten weißen Lippizaner gehören. Stichworte und Stichsätze in den linguistischen Musterblöcken (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Lieber Norbert

45

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


mein chef

46

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Adolf Hippler und die LSDAP

46

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Dein Böser Blick, Elfriede

48

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


P.S.

Hymne an Sigrid Löffler

49

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Romantik, Ästhetik, Liebe & Co

53

H.-D. K. ist Extraordinarius am Institut für Philosophie der Universität Wien, Jahrgang 1940, war Vorzugsschüler mit Promotion sub auspiciis über Leibniz und hat trotzdem interessante Gedanken. Wenn’s so weitergeht haben wir einen neuen ständigen Autor, nach einiger Zeit von diesem eine diskutable (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Vom Geiste verweht

56

In der sozialdemokratischen »Zukunft« wird ein Buch als „beschwerliche Lektüre” verrissern, von Günther Nenning hingegen im »profil« locker ironisch als politische Unterhaltungsware angeboten — da merkt man auf. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Rot-Grüne Rempler

62

Renate Marschalek/Peter Pelinka (Hg), Rot-Grüner Anstoß. Mit einem Vorwort von Kurt Steyrer. 246 Seiten, J & V Wien 1983, öS 228 DM 33 Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.