Gerold Ecker

Gerold Ecker war Redakteur des EuropaKardioGramm (EKG) und Aktivist in der Bürogemeinschaft Schottengasse, heute Gastronom („AdriaWien“ u.a.).

Im WWW
AdriaWien
Beiträge von Gerold Ecker
MOZ, Nummer 49
Asylland Österreich

... und draus bist du

■  Gerold Ecker ▪ Christof Parnreiter
Februar
1990

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

MOZ, Nummer 52
Initiative Neue Linke

FKK-Bad und Zwangstätowierung

■  Gerold Ecker
Mai
1990

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

MOZ, Nummer 58
Gewalt:

Die Saat geht auf

■  Gerold Ecker
Dezember
1990

„Spiegel“ und „profil“ sind geil auf die Saat der Gewalt. Symptome und nicht Ursachen stehen im Zentrum der Berichterstattung. Sozial deklassiert, ausgegrenzt, medial zu blinden Gewalttätern stilisiert. Jugendliche, ob sie sich „Hooligans“, „Skinheads“, „Red Brothers“ oder wie auch immer nennen — (...)

Context XXI, ZOOM 2/1996

In der Wolga versenken

Friedrun Huemer über ein Kriegerdenkmal, mit dem die Täter ihren Opfern verzeihen
■  Gerold Ecker ▪ Markus Kemmerling
März
1996

Am 8. Juni wurde in Wolgograd, dem früheren Stalingrad, ein Denkmal für die Opfer der Schlacht von 1943 eingeweiht. Friedrun Huemer, Wiener Landtagsabgeordnete der Grünen und Vorstandsmitglied von SOS-Mitmensch, versuchte drei Jahre lang, das „Versöhnungsdenkmal“ (Junge Freiheit) zu verhindern. (...)

Context XXI, ZOOM 7/1996

Vierzig Grad

■  Gerold Ecker ▪ Markus Kemmerling
Dezember
1996

Leoluca Orlando, Bürgermeister von Palermo, über die sizilianisch-amerikanische Mafia, den Corleonesi-Clan, seinen Kampf gegen die Mafia und die Frage, warum ein Ministerpräsident einen Mafiaboss küßt. ZOOM: Immer mehr inhaftierte Mafiosi erklären sich zur Zusammenarbeit mit Polizei und Justiz (...)

Gerold Ecker bei

Ohne Titel