Ilse Bindseil

1945 in Frankenstein/Schlesien geboren, Studium an der Freien Universität Berlin, von 1978 bis 2008 Lehrerin für Deutsch und Französisch, ab 1995 auch für Philosophie an der Sophie-Scholl-Oberschule in Berlin-Schöneberg. Seit Ende der sechziger Jahre Veröffentlichungen im gesellschaftstheoretischen Bereich von Philosophie, Politik, Psychoanalyse, seit Ende der siebziger Jahre dazu im Bereich der schönen Literatur. Seit Ende der 90er Jahre Redakteurin von Ästhetik & Kommunikation.

Im WWW
Ilse Bindseil
Beiträge von Ilse Bindseil
FORVM, No. 433-435

Die Medien und ihr Auftrag*

■  Ilse Bindseil
März
1990

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

FORVM, No. 448-450

Kritische Politologie und politische Triebtheorie

Zwei wiederaufgelegte Grundlagentexte der ersten APO* in der Bundesrepublik Deutschland
■  Ilse Bindseil
Mai
1991

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

FORVM, No. 452-454

Mona Lisa

Versuch über Faschismus
■  Ilse Bindseil
Juli
1991

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 3/1999

Weiblichkeit — Dialektik eines negativen Begriffs

■  Ilse Bindseil
Oktober
1999

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 2/2001

Über die Geburt der „internationalen Staatengemeinschaft“ aus dem Geist von Auschwitz

■  Ilse Bindseil
Juli
2001

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 1/2002

Auschwitz und Wahnwitz

Offener Brief an Gerhard Scheit
■  Ilse Bindseil
März
2002

Der Grund, warum ich mich zu Deinem kleinen Text (vgl. „Streifzüge“ 3/2001) über das Auseinanderbrechen des Wiener „Kritischen Kreises“, der die „Streifzüge“ hervorbrachte, äußere, ist der, dass er mir einen Begriff an die Hand gibt, der es mir erlaubt, meine Haltung zur These, die „islamistischen (...)

Streifzüge, Heft 1/2002

Anmerkungen zu Gerhard Scheit „Kososvo und Auschwitz“

(Streifzüge 2/2001)
■  Ilse Bindseil
März
2002

Dem kategorischen Imperativ [Adornos] gemäß wäre aber die Universalisierung als eine zweischneidige Befreiung von Auschwitz zu denken, eine, die zwar das Massenmorden beendet hat, aber zugleich die Voraussetzungen dafür bewahrt, dass es sich wiederholen kann. Dem Imperativ gemäß zu denken hieße: (...)

Streifzüge, Heft 34

Man kann nur entweder das Recht lieben oder aber die Gesellschaft hassen

Über die der Gesellschaft als Produktivkraft innewohnende und ihr zugleich als Ordnungsmacht übergestülpte Form
■  Ilse Bindseil
Juni
2005

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 37

Was Hänschen nicht lernt …

Oder: Hans lernt nimmermehr
■  Ilse Bindseil
Juni
2006

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 43

Hass

■  Ilse Bindseil
Juni
2008

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 45

Kieslowski und die Frage der Ethik

■  Ilse Bindseil
März
2009

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 48

Ein Freund, ein guter Freund

■  Ilse Bindseil
März
2010

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 52

Im Reich der Fiktion

Über die wahre Heimat der Menschenrechte
■  Ilse Bindseil
Juni
2011

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 57
2000 Zeichen abwärts

Fallhöhe horizontal

■  Ilse Bindseil
März
2013

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 59

Über Tiere kann man nicht nachdenken

■  Ilse Bindseil
Oktober
2013

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Streifzüge, Heft 63

Die Gewalt des Faktischen

Ein anderer Blick auf einen alten Gegner
■  Ilse Bindseil
März
2015

Auf dem Spielplatz Vor der untersten Stufe der breiten Holztreppe des Klettergerüsts steht ein Winzling, keine zwei Jahre alt, und tut − nichts. Über ihm, auf Treppenmitte, hat ein Junge, knapp doppelt so alt und doppelt so groß wie er, den Gang hinunter unterbrochen und starrt ratlos auf das (...)

Streifzüge, Heft 67

Mein doppelter Alltag

■  Ilse Bindseil
August
2016

1 „Der Alltag hat uns wieder“: ein trister Befund, der nicht selten mit einer gewissen Zufriedenheit konstatiert wird, was auf Ambivalenz deutet. Sind wir so abgerichtet, dass wir uns eins fühlen mit dem, was uns unterdrückt? Der Alltag hat uns. Aber seine große Stunde hat er, wenn sich (...)

Streifzüge, Jahrgang 2017

„… ein Moment von Umzentrierung“

■  Ilse Bindseil
Mai
2017

Ilse Bindseil hat uns einen Brief geschrieben. Nachdem mich schon das Themenheft „Nabelschau“ (Streifzüge 66/2016) so angesprochen hat, weil es auf die merkwürdige Resonanzlosigkeit eines engagierten Unternehmens wie Streifzüge und damit auf ein heikles Thema eingegangen ist, will ich versuchen, (...)

Streifzüge, Heft 72

Welches Ich verschwindet in der Therapie?

Bericht über die Beseitigung eines Doppelgängers
■  Ilse Bindseil
März
2018

Sehr geehrte Therapeutin, es sind einige Jahre vergangen, seitdem ich die Therapie bei Ihnen beendet habe, und es ist mir ein Bedürfnis, Ihnen von einem Ergebnis Mitteilung zu machen, mit dem ich nicht gerechnet hatte und das sich auch erst allmählich eingestellt beziehungsweise in einer Form (...)

Streifzüge, Jahrgang 2018

Im Garten der Sätze

■  Ilse Bindseil
Oktober
2018

Soll ich schreiben oder reden? Auch über das Reden würde ich lieber schreiben, denn es ist für mich terra incognita. Aber es ist, als drohte mir jemand mit dem Finger: Nicht einmal über das Reden kannst du reden? Über das Schreiben würde ich gerne reden können, denn es ist ja das Einzige, was ich (...)

Streifzüge, Heft 76

Der Kaufmann von Venedig

■  Ilse Bindseil
September
2019

Hermann Engsters sorgsame Auseinandersetzung mit Shakespeares „Kaufmann von Venedig“ in Verbindung mit meiner gleichzeitigen Lektüre von Aharon Appelfelds vielfältigen Erinnerungen an seine Kindheit hat mir meine Lektüre des Stückes an der Schwelle zur Jugend in Erinnerung gerufen und mir wie durch (...)

Ilse Bindseil bei

NEU Es denkt Ilse Bindseil 627430

EUR 12,00
Angebotsende: Donnerstag Dez-5-2019 8:53:23 CET
Sofort-Kaufen für nur: EUR 12,00
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

Es denkt | Ilse Bindseil | deutsch | NEU

EUR 12,00
Angebotsende: Freitag Dez-13-2019 5:05:51 CET
Sofort-Kaufen für nur: EUR 12,00
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

Ilse Bindseil - Erinnern und

EUR 12,00
Angebotsende: Mittwoch Dez-11-2019 8:28:40 CET
Sofort-Kaufen für nur: EUR 12,00
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

Ilse Bindseil - Streitschriften

EUR 11,00
Angebotsende: Montag Dez-2-2019 15:28:59 CET
Sofort-Kaufen für nur: EUR 11,00
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

Ilse Bindseil - Es denkt

EUR 12,00
Angebotsende: Samstag Dez-7-2019 12:17:26 CET
Sofort-Kaufen für nur: EUR 12,00
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

Es denkt, Ilse Bindseil

EUR 12,00
Angebotsende: Montag Nov-25-2019 10:37:12 CET
Sofort-Kaufen für nur: EUR 12,00
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

Frauen 6, Ilse Bindseil

EUR 12,00
Angebotsende: Montag Nov-25-2019 11:57:49 CET
Sofort-Kaufen für nur: EUR 12,00
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

Ilse Bindseil - Streitschriften

EUR 11,00
Angebotsende: Donnerstag Dez-12-2019 3:32:54 CET
Sofort-Kaufen für nur: EUR 11,00
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

Ilse Bindseil - Erinnern und

EUR 12,00
Angebotsende: Mittwoch Dez-4-2019 5:40:50 CET
Sofort-Kaufen für nur: EUR 12,00
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen